- Anzeige -

Von DSL zu Kabel umgestiegen - Daumen hoch

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Von DSL zu Kabel umgestiegen - Daumen hoch

Beitragvon __QT__ » 14.11.2010, 00:31

Hallo zusammen!

Hab mich heute auch hier angemeldet, nachdem ich das Forum über bekannte Suchmaschine entdeckt habe. Hintergrund meiner Suche war mein Umstieg von DSL Zugang zu Kabel Internet, den ich im September durchgeführt hab. Als langjähriger DSL Nutzer (zuletzt war ich bei ALICE) hatte ich eigentlich nie an Kabel gedacht, aber ein Arbeitskollege machte mich auf die hier verfügbare Bandbreite (DOCSIS 3.0) aufmerksam und mir fiel dann auch ein, dass ich im Keller einen ungenutzten HÜP hängen hab, denn TV bin ich per SAT versorgt.

Hab mich nach dem Tipp also etwas über die möglichen Tarife und Kosten informiert und dann schnell entschlossen ein 1play 64/5mbit an einem Dienstag telefonisch gebucht. Der Sub meldete sich sofort 1 Tag später und war dann auch in der gleichen Woche Freitags vor Ort und schloss alles an. Ging wirklich ratz fatz und ich war auch mit der Arbeit des Sub (aus Frankfurt/Main) sehr zufrieden. Er montierte alles, klemmte das Cisco 3212 an und zeigte mir die erreichten Speedwerte auf seinem angeschlossenen Laptop. Nach knapp 2 Stunden war er auch schon wieder weg und danach konnte ich anfangen, den Zugang in mein LAN einzubinden.

Erst versuchte ich, am Modem eine Fritzbox 7050 zu betreiben, die ich auch vorher als Router nutze. Aber die 7050 schaffte lediglich 30mbit und musste daher ersetzt werden. Ich besorgte mir einen TP-Link TL-WR1043ND und installierte DD-WRT drauf. Mit diesem Router gingen dann auch die erwarteten 64/5 mbit endlich durch die Leitung. Am Wochenende danach hab ich dann den ganzen DSL Kram demontiert und hab die neue Hardware sauber an die Wand im Keller montiert.

Achja, für Telefon nutze ich noch eine Fritzbox 7270 v2 im ATA Modus im LAN und hab dort mehrere Sipgate wie auch nen Easybell VoIP Account am Laufen. Diese hatte ich auch schon seit Jahren per DSL im Einsatz und ich muss sagen, dass die Hemmschwelle, den Anbieter zu wechseln, deutlich geringer ist, wenn das Telefon davon unabhängig ist. Ich musste nicht mal was an meiner Telefonkonfig ändern nach Switch auf UM. Es ging einfach alles genauso wie vorher :smile:

Zusammenfassend kann ich also nur sagen, dass ich mit dem Zugang, der Beauftragung sowie der Installation zufrieden bin. Bis dato ist mir auch das EPC3212 noch nicht "abgeraucht", wenn es auch die problematische September 2009 Firmware drauf hat. Womöglich hab ich noch nicht genug am Stück hochgeladen...

Achja, das Sicherheitspaket hab ich natürlich sofort wieder gekündigt, die 20 EUR Anschlusskosten musst ich halt zahlen bei 1play und die Hotline plane ich nicht jemals anzurufen. Bei den DSL Anbietern musste ich die auch nie anrufen. Ich hoffe, so bleibt es auch bei UM :cool:

Grüsse,
QT
Bild
Benutzeravatar
__QT__
Kabelneuling
 
Beiträge: 30
Registriert: 14.11.2010, 00:00

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 31 Gäste