- Anzeige -

Hausverwaltung verbietet UM

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Hausverwaltung verbietet UM

Beitragvon opa38 » 06.11.2010, 00:30

Naja, ich habe es auf der Kostenbasis versucht und voll ins Schwarze getroffen. :winken:
Unitymedia wird gekündigt und unser Objekt auf SAT umgestellt.
Angebote liegen bereist auf dem Tisch der VW.
Die jährlich eingesparten 1000€ sind bereist nach 3 Jahren wieder raus..... :smile:
Sky+ 2TB incl. Anityme
Technisat Multytenne Twin
Ish 2play 32Mbit
Sky HD+3D incl. sämtlicher HD Sender
Benutzeravatar
opa38
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1368
Registriert: 18.04.2006, 21:36
Wohnort: Düsseldorf (in der längsten Theke der Welt)

Re: Hausverwaltung verbietet UM

Beitragvon Porky1 » 06.11.2010, 13:54

opa38 hat geschrieben:Naja, ich habe es auf der Kostenbasis versucht und voll ins Schwarze getroffen. :winken:
Unitymedia wird gekündigt und unser Objekt auf SAT umgestellt.
Angebote liegen bereist auf dem Tisch der VW.
Die jährlich eingesparten 1000€ sind bereist nach 3 Jahren wieder raus..... :smile:


Behält ihr ihr den Internetanschluss von UM?
Porky1
Kabelexperte
 
Beiträge: 211
Registriert: 04.04.2008, 17:38

Re: Hausverwaltung verbietet UM

Beitragvon opa38 » 06.11.2010, 18:41

Das steht noch nicht fest.
Denkbar wäre es für mich zumindest auf jeden Fall. Allerdings nutzen eh nur 3 Partein UM Internet/Telefon.
Der Rest ist bei Telekom und Konsorten.... :smile:
Sky+ 2TB incl. Anityme
Technisat Multytenne Twin
Ish 2play 32Mbit
Sky HD+3D incl. sämtlicher HD Sender
Benutzeravatar
opa38
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1368
Registriert: 18.04.2006, 21:36
Wohnort: Düsseldorf (in der längsten Theke der Welt)

Re: Hausverwaltung verbietet UM

Beitragvon SmokeMaster » 06.11.2010, 20:26

nochmal kurz on topic: wenn doch schon wer 3play hat könnte es im günstigsten fall hinhauen das der technologe "nur" den verstärker nachregeln muss.
ich schätze im ungünstigeren fall muss ein vorverstärker eingebaut werden... ka muss der technokrat entscheiden...
lass den einfach zu dir kommen und hör was er sagt, wenn etwas geändert werden muss und die hausverwaltung sperrt sich dann sollte UM den vertrag eigentlich anstandslos wegen nicht versorgbarkeit der wohneinheit aufheben...

ob es aber klug ist 3play zu nehmen, auf die gefahr hin das jemand vor dir im baum nen fehler einbaut und du ohne telefon und i-net da stehst bis man rausbekommt wer es denn schuld ist (was ich mir schon schwer genug vorstelle) musst du selber wissen...

und mal kurz zum neben topic(?!?): es ist für mich ebenso unbegreiflich wie man sich gegen UM sperren kann wie es für mich unbegreiflich ist gegen ne sat anlage zu sein... bei nem ordentlichen sternförmigen hausnetz kann sich doch eigentlich immer noch jeder selber aussuchen woher sein lieblings signal dann kommt. versteh die ganzen vorurteile-gegen-das-was-ich-nicht-hab überhaubt nicht :traurig:

zudem: satschüsseln finden immer alle häßlich (zumindest ist das mit dem "erscheinungsbild" eines hauses immer die ausrede...) aber wann verbietet endlich jemand diese 3 meter hohen durchgerosteten stahlskelette mit 10 antennen in alle himmelsrichtungen und 2 vogelnestern drauf???

am besten find ich das mit dem erscheinungsbild bei häusern deren fassade mehr risse hat als die ganze straße einwohner :brüll:
-Geduld ist eine Tugend
SmokeMaster
Kabelexperte
 
Beiträge: 231
Registriert: 15.09.2010, 17:56

Re: Hausverwaltung verbietet UM

Beitragvon Desperados-1984 » 07.11.2010, 13:46

SmokeMaster hat geschrieben:und mal kurz zum neben topic(?!?): es ist für mich ebenso unbegreiflich wie man sich gegen UM sperren kann wie es für mich unbegreiflich ist gegen ne sat anlage zu sein... bei nem ordentlichen sternförmigen hausnetz kann sich doch eigentlich immer noch jeder selber aussuchen woher sein lieblings signal dann kommt. versteh die ganzen vorurteile-gegen-das-was-ich-nicht-hab überhaubt nicht :traurig:

zudem: satschüsseln finden immer alle häßlich (zumindest ist das mit dem "erscheinungsbild" eines hauses immer die ausrede...) aber wann verbietet endlich jemand diese 3 meter hohen durchgerosteten stahlskelette mit 10 antennen in alle himmelsrichtungen und 2 vogelnestern drauf???

am besten find ich das mit dem erscheinungsbild bei häusern deren fassade mehr risse hat als die ganze straße einwohner :brüll:


Vorallem kann man doch eine ordentlich installierte SAT Anlage einfach auf das Dach setzen, das sieht doch dann kein Mensch mehr! Dazu kommt dann am besten noch eine DVB-T Antenne mit dazu, dann hat man alles im Haus.
Desperados-1984
Übergabepunkt
 
Beiträge: 415
Registriert: 06.07.2008, 17:51

Re: Hausverwaltung verbietet UM

Beitragvon Grothesk » 07.11.2010, 14:20

Wobei es mit 'Schüssel aufs Dach setzen' ja nicht getan ist. Die einzelnen Wohneinheiten wollen ja auch noch sauber versorgt werden.
Hier ist z. B. ein sauberes Stern-Netz vom Keller in alle Wohnungen unter Putz verlegt. Wenn jetzt hier die gleiche Anlage via Satellit angelegt werden sollte müsste in jeder Wohnung was geändert werden. Oder man müsste das Sat-Signal vom Dach in den Keller bringe und dort an die bestehende Hausanlage anflanschen.
Da kann ich es schon verstehen, dass ein Hausbesitzer sagt: Warum das ganze Spiel, wenn es einen funktionierenden Kabelanschluss gibt?
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Hausverwaltung verbietet UM

Beitragvon Desperados-1984 » 07.11.2010, 18:27

klar ist es nicht immer möglich SAT ordentlich zu machen aber wenn es nur ums "SAT Schüssel ist hässlich" geht, dann ist das definitiv kein Grund denn die kann man fast unsichtbar gut aufs Dach setzen.

Die meisten Häuser die mal Kabel hatten haben ihren Ausgangspunkt im Keller, da sollte man dann hin kommen. Meistens kann man da gut einen unbenutzen Kamin verwenden, davon ist ja sehr oft noch einer von über.

Wenn man keine neuen Leitungen verlegen will/kann, und die vorhandenen für SAT nicht ausreichen dann empfehlt es sich auf Unicable zu setzen. Viele neuen Receiver untersützen das mitlerweile und man braucht pro 8 Teilnehmer nur eine Leitung. Ich kenn ein 4 Familienhaus welches man damit ausgerüstet hat und da ist jede Wohnung für 4 Teilnehmer ausgerüstet worden. Das sollte für die meisten wohl reichen. Vorteil bei Unicable ist ja, dass man auch Twin-Receiver problemlos damit betreiben kann. So kann man z.B. hier mit den 4 Teilnehmern pro Wohnung 1 Twin-Receiver + 2 normale oder 2 Twin betreibern oder aber auch 4 normale. Ganz egal wie man es will und auch egal in welchem Zimmer.
Umrüstungskosten sind auch nicht hoch. Pro 8 Teilnehmer einen Multiswitch für 160€, dazu die Schüssel inkl. LNB und jede Dose muss halt ausgetauscht werden. Das ist im ganzen nicht teuer. Aber ich versteh wohl wenn die Vermieter sagen: "ist mir doch egal die Mieter müssen ja den Kabelanschluss bezahlen"
Desperados-1984
Übergabepunkt
 
Beiträge: 415
Registriert: 06.07.2008, 17:51

Re: Hausverwaltung verbietet UM

Beitragvon Bastler » 08.11.2010, 19:45

bevor man sich eine Einkabellösung installiert, sollte man dann doch lieber beim Kabel bleiben. Eine "Sat-Anlage" mit eingeschränkter Programmauswahl, was eine Einkabellösung immer ist, ist nie das wahre. Wenn Sat, dann schon richtig, also mit einer schönen ZF-Sternverteilung...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Vorherige

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 48 Gäste