- Anzeige -

Anschluss Samsung DCB270G

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Anschluss Samsung DCB270G

Beitragvon Canadian kid » 22.10.2010, 12:25

Hallo Zusammen,

ich habe gestern meinem Digitalreiceiver Samsung DCB270G erhalten und will ihn an meine vorhanden Geräte anschließen. Bisher habe ich analoges Kabel gehabt.
folgende Ausgangssituation ist bei mir vorhanden:
TY 80 cm Sony (leider noch Röhre ), Sony VCR und Panasonic DVD-Festplattenrecorder

angeschlossen sind die Geräte wie folgt:
Koax
Kabelbuchse-> dvd in
dvd out-> VCR in
VRC-out -> TV

Scartkabel: VCR über dvd an TV
Jetzt zur Frage …
In der Bedienungsanleitung des Festplattenrecorders ist ein Anschlußschema aufgeführt, wie man Digitalreiceiver einbindet. Dort wird der Receiver mittels Scart einfach an den VCR angeschlossen, also als erstes Gerät in der Scart-Kette. Das Koaxkabel geht, wie bei mir jetzt installiert, direkt in den DVD-Recorder und es ist dort kein Koaxkabel zum „RF In“ des Receivers.
Kann das so wirklich richtig sein? Rein von meinem Verständnis, hätte ich gedacht, dass der Reiceiver das erste Gerät in der Koax-Kette ist und das das Signal aus der Dose an der Wand durch alle Geräte durchgeschleift wird (also Receiver->DVD-Recorder> VCR-> TV).
Über eine Info von Euch über eure Erfahrungen wäre ich sehr dankbar. Ich glaube, dass meine die Gerätekonstellation doch bei einigen anderen auch vorhanden ist.

Danke im voraus für Eure Antworten.:smile:
Zuletzt geändert von Canadian kid am 22.10.2010, 14:09, insgesamt 1-mal geändert.
Canadian kid
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 22.10.2010, 09:28

Re: Anschluss Samsung DCB270G

Beitragvon koax » 22.10.2010, 13:17

Canadian kid hat geschrieben:Panasonic DVD-Festplattenrecorder

Was für ein Modell? Was für eingebaute Tuner?
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Anschluss Samsung DCB270G

Beitragvon Canadian kid » 22.10.2010, 13:48

Panasonic DMR-EH 495 EG-K
http://www.panasonic.de/html/de_DE/Prod ... kInfo=true

TV-Empfangsnormen: PAL B/G, SECAM B/G, NTSC
Canadian kid
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 22.10.2010, 09:28

Re: Anschluss Samsung DCB270G

Beitragvon Canadian kid » 22.10.2010, 13:59

hier

http://dlc.panasonic-europe-service.com ... g=de&src=3

auf Seite 71 findest Du das beschriebene Anschlussschema von Panasonic
Canadian kid
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 22.10.2010, 09:28

Re: Anschluss Samsung DCB270G

Beitragvon koax » 22.10.2010, 14:59

Canadian kid hat geschrieben:Kann das so wirklich richtig sein? Rein von meinem Verständnis, hätte ich gedacht, dass der Reiceiver das erste Gerät in der Koax-Kette ist und das das Signal aus der Dose an der Wand durch alle Geräte durchgeschleift wird (also Receiver->DVD-Recorder> VCR-> TV).

Alle Geräte (bis auf die TV-Geräte) schleifen grundsätzlich bei ihren Koax-Ein- und Ausgängen das Signal durch.
Bei jedem Durchschleifvorgang wird das Signal geringfügig gedämpft, sodass im Prinzip am Ende der Kette der geringste Pegel vorliegt.
Wie durchgeschleift wird, ist je nach Gerät durchaus unterschiedlich.
Manche Geräte schleifen nur durch, wenn sie eingeschaltet sind.
Manche Geräte müssen zumindest am Stromnetz angeschlossen sein.
Manche Geräte verstärken das Signal intern, sodass kein Verlust auftritt.

Du hast jetzt von UM einen Digital-Reciever bekommen, der grundsätzlich ein besseres Bild bietet, als das bei analogem Empfang möglich ist, auch wenn die Bildübermittlung an das TV-Gerät oder den Panasonic weiterhin nur auf analogem Weg über SCART erfolgt. Wenn Du also ausschließlich digitale TV-Sendungen sehen und aufnehmen willst, benötigt nur der UM-Receiver einen Antennenanschluss. Das Bild wird dann über SCART an die anderen Geräte weitergeleitet.

Wenn Du weiterhin auch die Möglichkeit haben willst, mit dem TV-Gerät zusätzlich analog zu schauen, musst Du auch das TV-Gerät per KOAX-Kabel mit dem Receiver verbinden.

Dein Panasonic Recorder hat nur einen analogen Tuner eingebaut. Wenn Du also in guter Qualität aufnehmen willst, musst Du auf den internen Tuner des Panasonic verzichten. Damit geht ein Komfortverlust einher, da Du in Zukunft sowohl den UM-Receiver als auch den Panasonic-Recorder programmieren musst. Bisher hast Du den internen Tuner des Panasonic benutzt und nur dort programmiert. Jetzt musst Du als Eingangsquelle für jede zu programmierende Sendung den richtigen AV-Eingang als externe Quelle einstellen. Solltest Du weiterhin den analogen Tuner des Panasonic für Aufnahmen benutzen wollen, musst du selbstverständlich auch ihn mit einem Antennenkabel bedienen.

Eins sollte dir klar sein:
Vom UM-Receiver TV sehen und gleichzeitig einen anderen digitalen Sender aufnehmen geht mit Deiner Gerätekonstallation nicht. Wenn Du also verschiedene Sender gleichzeitig sehen und aufnehmen willst, musst Du für Dich entweder fürs Sehen oder fürs Aufnehmen für einen analogen Behelf entscheiden, sei es über den Tuner des TV-Gerätes oder den Tuner des Panasonic-Recorders.

Ein Letztes:
Bei fast allen Geräten ist jeweils einer der beiden SCART-Ausgänge nur für Composite im Gegensatz zu RGB vorgesehen. RGB ist von besserer Qualität. Du musst Dich also entscheiden, welchen Ausgang Du für was benutzt.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Anschluss Samsung DCB270G

Beitragvon Canadian kid » 22.10.2010, 15:33

Hallo Koax,

vielen Dank für die aufschlussreichen Ausführungen Jetzt bin ich doch viel besser informiert.

Schönes Wochenende!

Gruß
Canadian Kid
Canadian kid
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 22.10.2010, 09:28

Re: Anschluss Samsung DCB270G

Beitragvon Canadian kid » 24.10.2010, 18:13

Hallo Koax,
ich habe heute meinen Receiver wie folgt installiert:
Scart: Dig-Receiver an VCR an DVD-Rec an TV

Koaxkabel: Dose an Dig-Receiver an DVD-Rec an VCR an TV

Das digitale Signal kommt am TV gut. Die Bildqualität stimmt. Das analoge Signal kommt am DVD Recorder gut an. Auch hier stimmt die Bildqualität. Am VCR und am TV ist die Bildqulität des ananlogen Signals schlecht. Ich denke, dass das Signal beim Durchschleifen durch Dig-Receiver und DVD-Rec zu stark gedämpft wird. Stimmt das? Würde es Sinn machen, den Dig-Receiver an das Ende der Koaxkette zu setzen? Ich sollte noch erwähnen, dass ich digital Fernsehen möchte, aber noch die Möglichkeit offen halten möchte, das analoge Signal aufzuzeichnen. Aufgezeichnet wird bei uns eigentlich ausschließlich, wenn wir nicht fernsehen, d. h. das dort kein Konflikt entsteht. Oder würde es Sinn machen, das Signal zu verstärken. Kennst Du vielleicht eine Lösung? Ich habe noch eine weitere Frage. Macht es Sinn am Fernseher einen AV-Verteiler ( z.B.

http://www.hama.de/portal/articleId*23044/action*2563

zuzuschalten, dass die Scartanschlüsse parallel und nicht hintereinander geschaltet sind. Mein Fernseher hat nur einen Scarteingang.

Könnte man am Ausgang des Dig-Receiver solch ein Gerät

http://www.conrad.de/ce/de/product/2778 ... 08/1307023

vorschalten um das analoge Signal zu verstärken? Hätte das negative Auswirkungen auf das digitale Signal?

Ich hoffe, ich nerve nicht zu sehr. Ich habe einige Stunden gegoogelt aber keine Antworten auf meine Fragen gefunden.

Danke im voraus!

Canadian kid
Canadian kid
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 22.10.2010, 09:28

Re: Anschluss Samsung DCB270G

Beitragvon koax » 24.10.2010, 19:14

Canadian kid hat geschrieben:ich habe heute meinen Receiver wie folgt installiert:
Scart: Dig-Receiver an VCR an DVD-Rec an TV

Klappt denn so das TV-Schauen vom digitalen Receiver aus oder müssen dafür alle Geräte an sein?
Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass das Durchschleifen über SCART und so viele Geräte problemlos und auch ohne Qualitätsverlust funktioniert.
Hat Dein TV-Gerät eventuell noch andere Eingänge als SCART und wenn ja, welche?
Wenn Du in eventuell in Zukunft einen LCD-TV hast, hast Du auf jeden Fall noch andere Möglichkeiten, beispielsweise beim Panasonic-DVD-Rekorder über HDMI.
Auch solltest Du Dir überlegen, ob Du den Video-Rekorder wirklich noch benötigst.

Koaxkabel: Dose an Dig-Receiver an DVD-Rec an VCR an TV

Das digitale Signal kommt am TV gut. Die Bildqualität stimmt. Das analoge Signal kommt am DVD Recorder gut an. Auch hier stimmt die Bildqualität. Am VCR und am TV ist die Bildqulität des ananlogen Signals schlecht. Ich denke, dass das Signal beim Durchschleifen durch Dig-Receiver und DVD-Rec zu stark gedämpft wird. Stimmt das? Würde es Sinn machen, den Dig-Receiver an das Ende der Koaxkette zu setzen? Ich sollte noch erwähnen, dass ich digital Fernsehen möchte, aber noch die Möglichkeit offen halten möchte, das analoge Signal aufzuzeichnen.

Es kann zu stark gedämpft werden und einige Geräte können auch eine geringere Empfindlichkeit aufweisen.
Welche Reihenfolge bei Dir funktioniert, musst Du ausprobieren.
Zu schwaches analoges Signal äußert sich in verscheitem Bild, zu schwaches digitales Signal durch Bildausfälle, Ruckler usw.

Wenn Du die Radiodose nicht für ein Radiogerät benötigst, kannst Du in der Regel auch diesen Anschluss für TV verwenden. Früher waren dort Filter üblich, aber heute haben fast alle aktuellen Dosen bei der Radiobuchse dir gleichen Signalwerte. Du musst halt nur eine Umsetzung weiblich-männlich durch ein handelsübliches Kupplungsstück für das Koax-Kabel vornehmen oder selbst ein Kabel basteln.

Kennst Du vielleicht eine Lösung? Ich habe noch eine weitere Frage. Macht es Sinn am Fernseher einen AV-Verteiler ( z.B.

http://www.hama.de/portal/articleId*23044/action*2563

zuzuschalten, dass die Scartanschlüsse parallel und nicht hintereinander geschaltet sind. Mein Fernseher hat nur einen Scarteingang.

Das macht eher Sinn. Solche Geräte haben ja Schalter um die Signalwege umzuschalten. Auf keinen Fall solltest Du einfache SCART-Mehrfachadapter ohne Schaltung verwenden.
Solche Geräte kriegst Du auch schon billiger:
http://www.amazon.de/Philips-10-Manueller-Umschalter-6-Cinch/dp/B001I91SY4/ref=sr_1_11?ie=UTF8&qid=1287942169&sr=8-11

Könnte man am Ausgang des Dig-Receiver solch ein Gerät

http://www.conrad.de/ce/de/product/2778 ... 08/1307023

vorschalten um das analoge Signal zu verstärken? Hätte das negative Auswirkungen auf das digitale Signal?

Verstärkt wird ja das ganze Signal. Ich halte allerdings nicht viel von Nachverstärkungen, auch nicht von T-Stücken. Es kann aber funktionieren.
Besser ist es, eventuell fachmännisch eine weitere Dose zu setzen.
Deine Probleme könnten auch durch nicht sehr hochwertiges Koax-Anschlusskabel verursacht sein.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Anschluss Samsung DCB270G

Beitragvon Canadian kid » 24.10.2010, 20:06

Hallo Koax,

vielen Dank für Deine detaillierten Antworten. Ich hatte gestern den Receiver am Fernsehgerät im Schlafzimmer installiert. Dort sind keine Nebengeräte vorhanden und ich konnte keinen Qualitätsunterschied zu dem durch alle Geräte durchgeschleiften Bild feststellen. VCR wie DVD waren ausgeschaltet. Ich denke schon, dass es trotzdem besser ist die Scartanschlüsse durch eine schaltbare Box anzuschließen. Mit dem VCR hast Du sicherlich recht, aber ich bin großer Motorsportfan und Sonntag Nachmittag kommt immer alles gleichzeitig ... doch wenn man ehrlich ist, muss ich natürlich sagen, dass das Ding ja eigentlich nicht mehr in dieses Jahrzehnt paßt! Außerdem glaube ich, es wird wirklich Zeit für einen neuen Fernseher.

Nochmals Danke und schönen Abend

Canadian kid
Canadian kid
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 22.10.2010, 09:28


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 34 Gäste