- Anzeige -

neue Verkabelung wie am besten

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

neue Verkabelung wie am besten

Beitragvon samuzim » 13.10.2010, 17:45

Hi

Hab folgendes Problem:

Werde demnächst in eine neue Wohnung ziehen. Unitymedia 3 play verfügbar.
Mein Problem ist nun das meine Antennendose auf der falschen Seite des Raumes ist.
Wie gehe ich jetzt am besten vor? Router Modem und TV stehen beinander.
kann ich jetzt einfach hingehen ein kabel in die vorhandene Dose stecken und am TV eine neue Dose setzen in die dann die multimedia dose von um eingesetzt wird? kann nicht sagen ob die jetzige dose eine enddose oder durchgangsdose ist. was für möglichkeiten habe ich?
welche ist die eleganteste lösung? oder muss ich von der original dose 2 kabel bis zu meinen geräten führen eine für tv und eine für das modem?

bin für jeden rat dankbar.



Bild
samuzim
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 13.10.2010, 17:28

Re: neue Verkabelung wie am besten

Beitragvon dg1qkt » 15.10.2010, 07:59

Kauf dir gutes Kabel (ohne stecker) und verleg das von der alten Dose dahin wo es hin soll.
Dann bittest du den Techniker das anzuschließen und die Multimediadose an die neue Position zu setzen.
Kostet max 50 Euro(bei mir hat ers umsonst gemacht).
Fertig.
Bild
dg1qkt
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 676
Registriert: 07.10.2009, 15:11

Re: neue Verkabelung wie am besten

Beitragvon Ary » 15.10.2010, 08:34

dg1qkt hat geschrieben:Kauf dir gutes Kabel (ohne stecker) und verleg das von der alten Dose dahin wo es hin soll.
Dann bittest du den Techniker das anzuschließen und die Multimediadose an die neue Position zu setzen.
Kostet max 50 Euro(bei mir hat ers umsonst gemacht).
Fertig.


Die Ksoten hängen immer vom jeweiligen SUB ab. Könnte also auch sein, das es mehr kostet.
Und so einfach ist das ganze auch nicht. Wenn die Dose in einer Baumstruktur ist, kannst du nicht einfach noch ein Kabel von der bisherigen Dose legen und dann einfach ne neue Dose dranhängen.
Dann bräuchtest du 2 seperate Kabel. 1 für TV und das andere fürs Modem
Bild
Benutzeravatar
Ary
Kabelexperte
 
Beiträge: 241
Registriert: 10.07.2009, 19:22

Re: neue Verkabelung wie am besten

Beitragvon Bastler » 16.10.2010, 12:44

In dem oben geschilderten Fall würde es normalerweise, wenn der Kunde das Kabel bereits verlegt hat und es nur noch darum geht, zwei MMDs einzubauen das in der Regel kostenlos bekommen, da die zweite MMD (an der Position der alten AD) notwendig ist, um das Modem *sauber* betreiben zu können (Rückkanalfilter auf dem TV-Anschluss an der MMD an der alten Stelle). Die zweite Dose stellt die Firma dann UM in Rechnung.
Anders sieht es aus, wenn ein Kunde "nur so" eine zweite MMD haben will, beispielsweise um das Modem auch in einem anderen Zimmer einstecken zu können. Diese muss dann selbstverständlich bezahlt werden, und da sind die Preise dann je nach Firma anders...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: neue Verkabelung wie am besten

Beitragvon yulquen » 19.10.2010, 14:43

Bastler hat geschrieben:Anders sieht es aus, wenn ein Kunde "nur so" eine zweite MMD haben will, beispielsweise um das Modem auch in einem anderen Zimmer einstecken zu können. Diese muss dann selbstverständlich bezahlt werden, und da sind die Preise dann je nach Firma anders...

Dazu hab ich direkt mal eine Frage: Bei mir sind im Zimmer 2 TV-Dosen vorhanden, jeweils an zwei Wänden. Wenn ich jetzt beide Dosen gegen eine MMD tauschen lasse, kann ich dann an der einen Dose die HD-Box (3Play) zum TV gucken anschließen und die Fritzbox an der zweiten Dose und da Telefon und den PC anschließen? Das wäre nämlich für die Verkabelung im Zimmer wesentlich besser, als wenn ich nur eine der beiden tauschen würde. Wenn ich dafür was bezahlen muss, hab ich damit kein Problem, da es ja auf meinen Wunsch hin installiert werden soll :zwinker:

Und: Wenn ich in einem zweiten Zimmer ebenfalls eine MMD-Dose installiert haben möchte, kostet die Installation dort natürlich auch was, ich brauche aber keine zweite Smartcard dafür? Ich muss dann lediglich den Reciever, bzw. wenn ich ein Alphacrypt Classic benutze die Smartcard, hin- und herwechseln?
yulquen
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.10.2010, 14:33

Re: neue Verkabelung wie am besten

Beitragvon Bastler » 19.10.2010, 17:17

Bei mir sind im Zimmer 2 TV-Dosen vorhanden, jeweils an zwei Wänden. Wenn ich jetzt beide Dosen gegen eine MMD tauschen lasse, kann ich dann an der einen Dose die HD-Box (3Play) zum TV gucken anschließen und die Fritzbox an der zweiten Dose und da Telefon und den PC anschließen?

Ja, das geht. Und das ginge dann sogar garantiert kostenlos. Ansonsten kosten halt Dosen, die nicht zwingend nötig sind für den betrieb von HD-Box und Modem extra, wenn diese getauscht werden sollen.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: neue Verkabelung wie am besten

Beitragvon elo22 » 20.10.2010, 04:20

Ary hat geschrieben:Und so einfach ist das ganze auch nicht. Wenn die Dose in einer Baumstruktur ist, kannst du nicht einfach noch ein Kabel von der bisherigen Dose legen und dann einfach ne neue Dose dranhängen.
Dann bräuchtest du 2 seperate Kabel.


In einer Mietswohnung geht ohne Vermieter eh nix.

Lutz
elo22
Übergabepunkt
 
Beiträge: 361
Registriert: 19.01.2008, 11:26

Re: neue Verkabelung wie am besten

Beitragvon yulquen » 20.10.2010, 11:56

Bastler hat geschrieben:
Bei mir sind im Zimmer 2 TV-Dosen vorhanden, jeweils an zwei Wänden. Wenn ich jetzt beide Dosen gegen eine MMD tauschen lasse, kann ich dann an der einen Dose die HD-Box (3Play) zum TV gucken anschließen und die Fritzbox an der zweiten Dose und da Telefon und den PC anschließen?

Ja, das geht. Und das ginge dann sogar garantiert kostenlos. Ansonsten kosten halt Dosen, die nicht zwingend nötig sind für den betrieb von HD-Box und Modem extra, wenn diese getauscht werden sollen.

Danke für die Antwort. Aber ist da nicht ein Widerspruch drin? Im Zimmer wäre ja eine Dose bereits ausreichend. Die zweite Dose will ich lediglich nur, damit ich nicht quer durchs Zimmer Kabel verlegen muss. Zwingend erforderlich ist sie demnach also nicht. Aber warum sollte die dann "garantiert kostenlos" getauscht werden? Also ich würde mich ja durchaus freuen wenn dem so wäre, so ist das ja nich ;-)
yulquen
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.10.2010, 14:33


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 43 Gäste