- Anzeige -

Ein paar Fragen zum Wechsel nach UM

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Ein paar Fragen zum Wechsel nach UM

Beitragvon Optron » 06.10.2010, 19:18

Hallo,
ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, ich habe ein paar Fragen die noch offen bleiben falls ich wechseln sollte.

Mein Vertrag bei Versatel läuft am 01.05.2011 aus.
UM bietet ja nun die Wechsler-Option an mit bis zu 6 kostenlosen Monaten.
Meine Option wäre das 64k Paket für 40€ (Telefon,Kabel u. I-Net.)

1: Übernimmt UM die Kündigunsformalitäten mit Versatel?
2: Habe ich die Möglichkeit meine alte Rufnummer zu behalten bzw. ab den 01.05.2011 dann nach UM portieren zu lassen?
3: Sollte ich während der Vertragslaufzeit umziehen in ein nicht von UM erschlossenes Gebiet, habe ich dann ein Sonderkündigungsrecht??
4: Übernimmt UM die Verlegung des Kabels vom Verteiler ins Wohnzimmer und ist dieses Kostenlos??

Schon jetzt einmal ein herzliches Danke für eure Hilfe.
Optron
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.10.2010, 19:07

Re: Ein paar Fragen zum Wechsel nach UM

Beitragvon MetalHead » 06.10.2010, 19:45

Hi !

1) Ja, machen Sie. Ist auch wichtig wenn du die Rufnummer behalten willst dass du nicht selbst kündigst.
2) Ja, ab dem 01.05.2011 würde das gehen (vorher bekommst du eine andere temporäre Nummer von UM)
3) Weiss ich nicht wie kulant die da sind. Kenn das Problem nur von der Telekom (da gings nur wenn man in's Ausland zieht).
4) UM verlegt die Kabel ja nicht selbst, sondern ein Subunternehmen kommt. Wenn du die fragt bzw das mit denen klärst, gehe ich davon aus dass UM die Rechnung voll übernimmt (solange du keine vergoldeten Kabel legen lassen willst :hammer: ).

P.S.: Bin jetzt von einem Einfamilienhaus und keiner Mietswohnung ausgegangen :zwinker:
Zuletzt geändert von MetalHead am 06.10.2010, 20:32, insgesamt 1-mal geändert.
Telekom: ····························································· UnityMedia:
Bild Bild
MetalHead
Kabelexperte
 
Beiträge: 113
Registriert: 24.04.2009, 18:35

Re: Ein paar Fragen zum Wechsel nach UM

Beitragvon conscience » 06.10.2010, 20:30

Hallo.

Ergänzung zu 3 u. 4:
Kündigung bei Umzug in ein nicht versorgtest Gebiet ist gegen Nachweis (Kopie der Ab-, An- oder Ummeldebescheinigung) möglich.
Für die In-Haus-Verkabelung ist in der Regel der Eigentümer zuständig. Ausnahme: es besteht über die Ne4 ein Servicevertrag. Ausserdem solltes Du den Techniker abwarten, der das 3 Play installiert, der wird dir mitteilen, ob deine Hausverkabelung ausreichend ist und sind ggfs. mit UM in Verbindung setzen.

Gruß
Conscience
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Ein paar Fragen zum Wechsel nach UM

Beitragvon Optron » 06.10.2010, 23:14

Danke euch beiden für die super Info´s.

Was meine Hausverkabelung angeht, habe ich nur den Kabelverteiler im Keller( denke zumindest das es der ist ), und sonst nichts.
Es war noch nie Kabelfernsehen in diesem Haus, nur SAT.
Optron
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.10.2010, 19:07

Re: Ein paar Fragen zum Wechsel nach UM

Beitragvon Pirat » 12.10.2010, 13:51

Ich kaper mal diesen Thread und häng mal meine Fragen/Zweifel einfach an in der Hoffnung auf hilfreiche Antworten:

Vorab, ich interessiere mich für das 3Play 64.000 welches ja zur Zeit beworben wird.

1. Was ist wenn meine Hausanlagen zu alt sind (Keine Ahnung, die Kabel nicht den richtigen Standard haben, zu alt sind usw) und ich nicht die volle Leistung kriegen kann? Hab ich dann ein Rücktrittsrecht. Bisher beziehe ich analoges Kabelferndehen von Unity und da klappt es auch wunderschön aber man weiss ja nie was hier so alles verbaut wurde bzw was so alles nötig ist um schnell im Netz unterwegs zu sein (und hier wurde bei der Restauration des Gebäudes an jeder Ecke gepfuscht und es würde mich nicht wundern wenn die Kabel sehr billig waren und nur bedingt tauglich sind)

2. Wie verhält es sich mit dem zugehörigen Zubehör? Es wird ja nur von Unitymedia an mich vermietet. Was ist wenn ein Gerät zur Reparatur muss? Zahlt das Unity oder muss ich dann ran?

3. Noch eine Gerätefrage: Ist das Modem Apple kompatibel?

4. Ich habe Interesse an 3play 64.000, da gibt es zur Zeit ja das Angebot mit DigitalTV Allstars für 40 Euro während der Mindestvertragslaufzeit und anschließend 50 Euro. Wenn ich aber selber zusammenstelle (64 Mbit Internet+ TelefonFlat + HD Box +TV Highlights(Highlights würde mir schon reichen)) komme ich auf einem Preis von 52 Euro (und mit TV Allstars (was ja beworben wird) wird mir ein regulärer Preis von 74 Euro angezeigt?) Was stimmt nun? Es kann doch nicht sein das wenn ich nur die Highlights nehme mehr zahlen muss als wenn ich das Allstar Paket nehme...

4. Und wieder eine Gerätefrage diesmal zur HD-Box - lohnt sich diese? Kann ich diese auch als Festplattenrecorder nutzen (und wenn ja wie viel passt da drauf?) Gibt es zur Zeit (on naher Zukunft) überhaupt kostenlose Sender die in HD ausstrahlen?

5. meine vorerst letzte Frage (danke für die Geduld für den Leser der noch da ist): Die Bezahlten Sender (egal ob TV Allstar oder Highlights) sind die werbefrei?

Ich würde mich über fachgerechte Antworen freuen und verbleibe soweit mit einem Ahoi und biss dann
- Pirat
Pirat
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.10.2010, 13:34

Re: Ein paar Fragen zum Wechsel nach UM

Beitragvon Matrix110 » 12.10.2010, 17:47

1. Falls es nicht geht zieht der Techniker wieder ab und der Vertrag wird storniert. Nicht die volle Leistung zu bekommen wird nicht passieren, das einzige was passieren kann sind Störungen(Internet Disconnects/Paket Loss etc. etc.)
Falls der Techniker meint, dass es gerade so geht, würd ich es erstmal testen, sollte es zu Problemen kommen kann man da sicher mit UM reden.

2. UM übernimmt den Austausch des Gerätes, außer natürlich das ganze war mutwillig.

3. Irrelevant, da der PC/Mac an den Router angeschlossen wird, und hier gibt es kein "inkompatibel", wenn Apple die Standards beachtet funktioniert das alles.

4. Das ist ja der Grund für ein Angebot, dass du aufjedenfall das Allstars paket nimmst, es nicht kündigst und dann später mehr bezahlst, viele behalten ihre Verträge ewigkeiten(will garnicht wissen wieviele noch 6MBit für 40€ haben....) :p
Es gibt für Pakete Nachlässe gegenüber Einzelbeauftragung und zusätzlich noch der Neukunden Rabatt.

4.2: Falls du einen HD Fernseher hast, lohnt sich sich ein HD Receiver schon, allerdings nur, wenn du noch die HD Option für 5€ dazu nimmst, dann bekommst du einige HD Pay TV Sender(TNT Serie/Film HD, Syfy HD, Nat Geo HD, Sport 1+ HD, Fox HD, MTV N HD, Classica HD, Bon Gusto HD) neben den unverschlüsselten ÖR(ARD/ZDF/Arte) und Servus TV HD(was bei der HD Box dabei ist) und es werden mit der Zeit noch welche dazu kommen, ob diese im jetzigen HD Paket drinne sein werden weiß leider niemand so genau... Die HD Box hat eine 320GB HDD eingebaut, diese ist aber momentan noch nicht freigeschaltet, angeblich noch diesen Monat soll das Update kommen...
HD Programme bei UM werden auch NUR mit der bei der HD Box mitgelieferten Smartcard freigeschaltet, also sind Fremdreceiver nicht wirklich sinnvoll.

5. Jein, nicht alle, aber wenn es Werbung gibt ist diese meistens stark reduziert, vorhanden ist sie allerdings auf einigen Sendern.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Ein paar Fragen zum Wechsel nach UM

Beitragvon Pirat » 12.10.2010, 20:27

Hui, Danke für die schnelle und ausführliche Antwort.
Tja dann werd ich wohl meinen alten Provider schnellstmöglich wechseln (Der Vertrag läuft Ende Januar aus) und auch zu Unity an Bord gehen.

Ahoi und bis bald
Pirat
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.10.2010, 13:34

Re: Ein paar Fragen zum Wechsel nach UM

Beitragvon Frankie72IEC » 13.10.2010, 01:09

Vielleicht hilfreich zur Frage 1:

Hier im Haus liegt auch schon seit Jahren ein Kabelanschluß. Es handelt sich und ein Mehrfamilienhaus. Ich war hier im Haus der erste, der sich (im Rahmen meines 3Play-Vertrages) DigitalTV angeschafft hat. Das war sogar noch zu der Zeit, als Unitymedia noch ish hieß. Der Techniker kam, kontrollierte das Signal, stellte fest, dass der Hausverstärker nicht geeignet war, tauschte diesen kostenlos aus, installierte bei mir im Wohnzimmer kostenlos eine Multimedia-Antennendose, installierte das Kabelmodem, den Router.... und nach 30 Minuten funktionierte alles perfekt. Mich wunderte auch, dass er für den Verstärker keinen Cent haben wollte. Er begründete das damit, dass bei Mehrfamilienhäusern mit "Mehrnutzervertrag" (d.h. die reinen Kabelgebühren zahle ich über die Miet-Nebenkosten) der Kabelanbieter bis zur Antennendose in der Wohnung zuständig sei. Schließlich habe dieser ja Interesse daran, Neukunden zu gewinnen etc.
2play Premium 200
Telefon Komfort-Option mit AVM Fritz!Box 6490 Cable
TV Start mit HD (CI+) Modul
DigitalTV Allstars
Sky
Frankie72IEC
Kabelexperte
 
Beiträge: 164
Registriert: 11.03.2009, 19:59
Wohnort: Iserlohn

Re: Ein paar Fragen zum Wechsel nach UM

Beitragvon Optron » 15.10.2010, 10:59

Hallo,
ich nochmal :)

Ich wohne in einem 2 Familienhaus, wie erwähnt habe ich nur so einen alten Postverteiler im Keller.
Denke das für Kabel alles neu gemacht werden müsste.

Wie sieht es mit meinem Vermieter aus, muss ich den Fragen ob ich mir Kabel holen darf??

Kommen zu den 3Play Paket (40€) noch Monatlich Kabelgebüren drauf??


Danke!!! :) :super:
Optron
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.10.2010, 19:07

Re: Ein paar Fragen zum Wechsel nach UM

Beitragvon Matrix110 » 16.10.2010, 10:49

Ja der Vermieter muss einwilligen, wenn etwas an der Anlage gemacht werden muss(Verstärkerwechsel etc.). Am besten wäre wenn du einen Mini Brief ausetzt und er unterschreibt.
Falls die 2. Familie nicht der Vermieter ist auch noch bekannt geben, dass der Empfang an dem Tag gestört sein könnte...evtl müsste der Techniker auch mal in deren Wohnung messen, also vielleicht mal vorwarnen, denn man will ja nicht, dass TV/Internet/Telefon bei dir wunderbar läuft beim Mieter/Vermieter jedoch nicht :D

Viel mehr als:
Hiermit genehmige ich, dass am X.X.XXXX der Techniker der Firma XXX die Kabelanlage im Keller soweit modernisieren darf, um dem Mieter XXX Internet und Telefon per Kabel zu ermöglichen.

Benötigt es auch nicht.
Falls der Vermieter Angst hat kann man da auch noch Passagen reinschreiben, dass nur kleine Arbeiten erledigt werden dürfen etc....


Kommen zu den 3Play Paket (40€) noch Monatlich Kabelgebüren drauf??


Ja der Kabelanschluss ist vorraussetzung für 3Play (für 2Play dagegen nicht)
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSNbot Media und 42 Gäste