- Anzeige -

jetzt liegt Kabel bei mir aber wie aus altem Vertrag kommen?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

jetzt liegt Kabel bei mir aber wie aus altem Vertrag kommen?

Beitragvon olli66 » 30.08.2010, 21:07

Hallo,
ich hoffe, mir kann jemand helfen.
Im November bin ich umgezogen. Am neuen Wohnort gab es noch kein Unitymedia oder Internet via Kabel. Ich bin zur Netcologne. Ich habe dort angerufen und um eine Geschwindigkeitsmessung an der neuen Adresse gebeten. Mir wurden 18mbit zugesagt. Tatsächlich geben die Leitungen aber nu 5 her. Ich bin im Vertrag auf 6 runtergestuf worden. Ich zahle also zumindest nur für 6mbit und bekomme diese noch nichtmals voll.
Aber jetzt liegt Unitymedia vor der Tür mit super Geschwindigkeit und Preis. Aber Netcologne lässt mich nicht aus dem Vertrag! Läuft noch bis November 2011. Mit dem lahmen Internet krieg ich die Krise. Was kann ich tun?
olli66
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 30.08.2010, 21:00

Re: jetzt liegt Kabel bei mir aber wie aus altem Vertrag kommen?

Beitragvon HariBo » 30.08.2010, 21:34

kannst deinen Vermieter bitten, auf UM umzusteigen sonst nix
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: jetzt liegt Kabel bei mir aber wie aus altem Vertrag kommen?

Beitragvon conscience » 31.08.2010, 06:05

Deine DSL Geschwindigkeit rechtssicher dokumentieren, Störung melden.
Auf Vertragserfüllung durch Nepp-Cologne bestehen - auf Deutsch den auf den Wecker gehen
usw.usf.

Achte in deinem Vertrag auf Formulierungen wie "eine Geschwindigkeit von bis zu xy" in deinem Vertrag...
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: jetzt liegt Kabel bei mir aber wie aus altem Vertrag kommen?

Beitragvon mischobo » 31.08.2010, 08:54

@oli66

... hast du es schriftlich bekommen, dass 18 Mbit/s bei dir über DSL verfügbar ist ? Wenn nicht, hast du eher schlechte Karten, um vorzeitig aus dem Vertrag zu kommen.
Eine Chance hättest du evtl. gehabt, wenn du er Vertragänderung auf DSL 6000 widersprochen hättest.

Der Tipp von conscience von wegen "auf den Wecker gehen" ist bei Netcologne nicht verkehrt, denn das könnte durchaus zu Gutschriften aus Kulanz führen.

Da für Internet von Unitymedia keine Telefonleitung benötigt wird, könntest du Internet von Unitymedia zusätzlich nutzen. Hättest dann allerdings auch doppelte Kosten.
Unitymedia hat zwar ab morgen wieder die Option, bis zu 6 Monate lang nicht zahlen zu müssen, wenn du noch vertraglich an einen DSL-Anbieter gebunden bist, aber in deinem Fall wären das dann immerhin noch 9 Monate, in denen für dich doppelte Kosten für Internet anfallen. Kommt natürlich auch darauf an, wie wichtig dir ein schneller Internetzugang ist.

Du schreibst, dass Unitymedia-Kabel "vor der Tür liegt". Wenn das UM-Kabel noch nicht bis ins Haus verlegt wurde, würden dafür noch zusätzliche Kosten anfallen. Darüberhinaus müsste noch die Hausverteilanlage errichtet werden. Das wäre dann auch erstmal Sache des Hauseigentümers ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: jetzt liegt Kabel bei mir aber wie aus altem Vertrag kommen?

Beitragvon olli66 » 31.08.2010, 15:12

Danke für all eure Antworten und Tipps, wenn ich aus dem Urlaub zurück bin, werde ich mal alles versuchen um aus dem Vertrag zu kommen.
Kabel liegt im Haus übrigens. Ich finde es krass, dass in der heutigen Zeit so ein "Monopol" herrschen kann. Wenn es neue Technologien (bessere, schnellere Sachen gibt), kann ich doch nicht vertraglich an die Steinzeit gebunden sein?!
olli66
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 30.08.2010, 21:00

Re: jetzt liegt Kabel bei mir aber wie aus altem Vertrag kommen?

Beitragvon addicted » 31.08.2010, 15:20

Der Sinn eines Vertrages ist, dass BEIDE Seiten sich zu etwas verpflichten, in der Regel bis zu einem Zeitpunkt, an dem die vereinbarte Leistung vollständig erbracht ist, oder, bei einer immer wieder zu erbringenden Leistung, bis zu einem Stichtag (Vertragslaufzeit). Wieso sollte eine der beiden Parteien jetzt zu einem beliebigen Zeitpunkt kündigen dürfen?
2 Jahre ist die maximale Mindestvertragslaufzeit bei Verträgen mit Endverbrauchern. Anderswo sind durchaus auch längerfristige Verträge üblich. Und: Selbst schuld wenn Du Dich 24 Monate bindest. Es gibt genug Alternativen mit 3 Monaten oder kürzerer Laufzeit.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1984
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: jetzt liegt Kabel bei mir aber wie aus altem Vertrag kommen?

Beitragvon kayoone » 06.09.2010, 10:29

olli66 hat geschrieben:Danke für all eure Antworten und Tipps, wenn ich aus dem Urlaub zurück bin, werde ich mal alles versuchen um aus dem Vertrag zu kommen.
Kabel liegt im Haus übrigens. Ich finde es krass, dass in der heutigen Zeit so ein "Monopol" herrschen kann. Wenn es neue Technologien (bessere, schnellere Sachen gibt), kann ich doch nicht vertraglich an die Steinzeit gebunden sein?!


Leute wie dich finde ich eher krass. Du hast einen Vertrag unterschrieben den du erfüllen musst und ein Teil davon ist nun mal die Mindestlaufzeit. Ein Internetanbieter stellt dir Hardware zur Verfügung und Neukunden meist auch günstige Preise, so dass es sich für den Anbieter meist nur nach längerer Laufzeit überhaupt erst lohnt. Bei UnityMedia hast du übrigens auch 12 Monate MVLZ, und auch die lassen dich da nicht raus wenn jetzt aufeinmal Netcologne bei dir 100Mbit anbietet (was sie in gewissen Bereichen sogar tun) und UM für dich dann Steinzeit Internet ist. Wenn du einen neuen Audi auf 3 Jahre least, lassen die dich auch nicht einfach aus dem Vertrag nur weil BMW gerade das neue tolle Modell vorgestellt hat.

5Mbit kann man nun auch wirklich nicht als Steinzeit bezeichnen, es gibt noch jede Menge Leute die nicth mal 3Mbit bekommen können.
Bild
Benutzeravatar
kayoone
Kabelneuling
 
Beiträge: 29
Registriert: 29.12.2009, 14:17


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste