- Anzeige -

Wer bezahlt die Unitymediavorbereitung?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Wer bezahlt die Unitymediavorbereitung?

Beitragvon Aquilaxiii » 15.07.2010, 09:08

Hallo zusammen,

mein Bruder wohnt bei einem Privatvermieter, der nicht gerade sehr spendabel ist.
Er würde aber gerne Internet, TV und Telefon über Unitymedia beziehen.
Jetzt weiß ich nicht, welche Maßnahmen dafür notwendig sind (Kabel verlegen etc.), um meinen Bruder UM-fähig zu machen.
Wer kommt auf die ganzen Kosten dafür auf. der Vermieter, oder UM, da sie ja damit wiederum auch Kunden gewinnen.
Ich denke mal die Einverständniserklärung von dem Vermieter würde er schon dafür bekommen, sofern er nicht belastet wird.
Und die anderen Mieter würden sich auch freuen denke ich.
Aquilaxiii
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 60
Registriert: 05.07.2010, 23:19

Re: Wer bezahlt die Unitymediavorbereitung?

Beitragvon Moses » 15.07.2010, 13:12

Also, wenn in dem Haus schon ein UM-Kabelanschluss liegt, dann übernimmt UM die Kosten für die Umrüstung. Es muss der Hausverstärker ausgetauscht werden (dem muss der Vermieter zustimmen, ist für den aber kostenlos). Wenn Kabel verlegt werden müssen, kann es aber, bei zu viel Aufwand, auch sein, dass der Vertrag storniert wird und halt kein Internet über Kabel möglich ist. Ist aber normalerweise nicht der Fall, falls schon ein Kabelanschluss in der Wohnung liegt.

Aber halt grundsätzlich übernimmt UM die Kosten für die Installation und führt die auch mit "eigenem" Techniker durch, der auch dafür sorgt, dass alles geht.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 39 Gäste