- Anzeige -

Sommerliche Hitzewelle & Verstärkersterben

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Sommerliche Hitzewelle & Verstärkersterben

Beitragvon Glenn » 12.07.2010, 09:17

Hiho ... :-)

als am Samstag, dem 3.7., um 16:00 Uhr Deutschland gegen Argentinien spielen wollte ... fielen bei mir Zuhause 10 Minuten vorher sämtliche digitalen Dienste aus ... TV, Telefon und Internet tot ... das Scientific Atlanta war alle drei bis fünf Minuten am Rebooten. Analoges Kabelfernsehen funktionierte (zum Glück) noch.

Am Montag, dem 5.7., wurde dann von einem Techniker der Verstärker unter dem Dach getauscht ... schön warm ist es dort oben und der Techniker hat sich am defekten Verstärker fast die Finger verbrannt, so heiss wird das Teil. Per Zufall bekam ich mit, dass ein zweiter Techniker zwei Häuser weiter beim Nachbarn am selben Tag auch den Verstärker tauschen durfte.

Der neue Verstärker hat dann knapp eine Woche gehalten ... und ist, so wie es aussieht, nun leider auch schon wieder hinüber. Seit letztem Samstag, dem 10.7., rebooted mein Scientific Atlanta nämlich schon wieder permanent und am Fernseher gibt es den freundlichen Hinweis 101, ich solle doch meinen Anschluss prüfen. Internet und Telefon sind natürlich auch wieder betroffen und das Einzige, das noch läuft, ist das analoge Kabelfernsehen.

Deshalb meine Frage(n) an euch:

Ist eure Dachkammer klimatisiert? Dass es da oben im Sommer tierisch warm wird, ist, denke ich, normal.
Gibt es Verstärker, die in einem höheren Temperaturbereich arbeiten können?

Der HÜP ist in der Garage, von dort geht's unters Dach, wird verstärkt und dann in die Wohnungen verteilt. Vielleicht sollte man den Verstärker besser in die Garage schrauben ...

Was habt ihr für Erfahrungen bei diesen Temperaturen?
Bild --> Bild
Glenn
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 25.03.2009, 08:51

Re: Sommerliche Hitzewelle & Verstärkersterben

Beitragvon Dinniz » 12.07.2010, 11:44

Eigentlich gehört der Verstärker auch in den Keller bzw in die nähe des ÜPs.
So wie jedes Gerät, hat ein Verstärker einen maximalen Arbeitsbereich (zB max 70°).
Je nach Hersteller bzw Verstärkerart kann der eine das mehr und der andere weniger ab.
Hatte solche Fälle selbst schon oft genug.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Sommerliche Hitzewelle & Verstärkersterben

Beitragvon Riplex » 12.07.2010, 12:19

Wie kommt den ein Verstärker auf den Dachboden ???? Habt ihr eueren Hausanschluss durch das Dach legen lassen ? :D
Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht!
Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!


Sollten euch Beiträge als Spam oder Offtopic vorkommen, bitte ich euch diese zu Melden über die Benutzung des Melden-Buttons im betreffenden Beitrag!
Riplex
Moderator
 
Beiträge: 892
Registriert: 12.11.2007, 12:02
Wohnort: Köln Elsdorf

Re: Sommerliche Hitzewelle & Verstärkersterben

Beitragvon Glenn » 12.07.2010, 12:59

Riplex hat geschrieben:Wie kommt den ein Verstärker auf den Dachboden ?


Nun, das Haus wurde gebaut, bevor es Kabelfernsehen gab.

Und wie damals so üblich, wurde die notwendige terrestrische Antenne auf dem Dach und nicht im Keller montiert. Da machte es schon Sinn, den Verstärker unters Dach zu schrauben und dann von dort aus zu verteilen.

Als dann später das Kabelfernsehen hinzu kam, wurde der Verstärker dort oben belassen und vom HÜP in der Garage ein Kabel zum vorhandenen Verstärker unter dem Dach gelegt.

Ist, glaube ich, gar nicht mal so selten ... und wie man hört, sterben im Sommer wohl sehr viele Verstärker in den Dachkammern.

Mal sehen, wann sich der Techniker meldet und vor Ort sein will. Vielleicht wird ja jetzt alles umgebaut. Denn zwei kaputte Verstärker, mit dem damit verbundenen Totalausfall sämtlicher Dienste, innerhalb einer Woche, ist dann doch schon etwas nervig.
Bild --> Bild
Glenn
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 25.03.2009, 08:51

Re: Sommerliche Hitzewelle & Verstärkersterben

Beitragvon Red-Bull » 12.07.2010, 14:46

Unser ist auch auf dem unausgebautem Dachboden weil dort früher die Hausantenne stand.. da wirds locker 70° denk ich mal.. ist ein DELTA und der läuft ohne Probleme seit Ende 2007 :)
Red-Bull
Moderator
 
Beiträge: 1772
Registriert: 24.02.2007, 01:02
Wohnort: Dortmund

Re: Sommerliche Hitzewelle & Verstärkersterben

Beitragvon dj2ub » 12.07.2010, 15:25

Wir haben den Verstärker im Keller, keine Ahnung was das für ein Modell ist. Läuft aber ohne Probleme.
dj2ub
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 70
Registriert: 19.03.2010, 13:35

Re: Sommerliche Hitzewelle & Verstärkersterben

Beitragvon Glenn » 13.07.2010, 21:40

Red-Bull hat geschrieben:Unser ist auch auf dem unausgebautem Dachboden [...] ist ein DELTA und der läuft ohne Probleme seit Ende 2007 :)


Ist hier auch ein DELTA und lief leider nicht auf dem Dachboden. Aber da oben ist auch echt "Sauna" bei dem Wetter.

Der Techniker war heute hier und hat den Verstärker in die Garage umgezogen. Dort verrichtet er nun brav seine Dienste ... :-)
Bild --> Bild
Glenn
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 25.03.2009, 08:51


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 52 Gäste