- Anzeige -

Unitymedia und die Landesentwicklungsgesellschaft Nordrhein

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Unitymedia und die Landesentwicklungsgesellschaft Nordrhein

Beitragvon nerFn » 11.06.2010, 18:49

Hallo zusammen!

Ich habe da ein paar Fragen bezüglich Unitymedia und der L.E.G. in NRW.

Vor ca. einem Jahr hat UM in den Mietwohnungen ihre Anschlussdosen installiert.
Daraufhin wurde die Miete erhöht und man bekam ab und zu Werbung, bezüglich der Produktangebote
von Unitymedia.

Vor knapp 3 Tagen kam ein Techniker im Auftrag der UM um die Anschlussdosen zu überprüfen
und zu justieren. Er meinte, dass in 2 Wochen die normale TAE-Dose abgeschlatet wird.
Dies hatte man uns angeblich schriftlich mitgeteilt.Der Techniker meinte, dass das vielleicht
zwischen der Werbung, ein wenig, versteckt war.

Das heißt für mich, dass ich zu UM wechseln muss oder kein Telefon und Internet haben werde.

Ist diese Sache überhaupt rechtens?
Gibt es hier vielleicht auch Mieter der LEG, die ein ähnliches "Problem" haben oder wollte
der Techniker mir was vormachen.?

Das Angebot von Unitymedia ist ganz gut, aber für Auslandsgespräche ist mein derzeitiger Anschluss
bei Alice besser.


Gruß nerFn
nerFn
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.06.2010, 18:25

Re: Unitymedia und die Landesentwicklungsgesellschaft Nordrhein

Beitragvon HariBo » 11.06.2010, 19:02

das wird ein (Pfiffiger?) Handelsvertreter gewesen sein, der dir Quatsch erzählt hat.

zum Thema Auslandsgespräche würde ich mich an deiner Stelle mal über VoIP Angebote informieren, zb bei voipbuster.com , die sind meist sehr viel günstiger.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Unitymedia und die Landesentwicklungsgesellschaft Nordrhein

Beitragvon nerFn » 11.06.2010, 19:15

HariBo hat geschrieben:das wird ein (Pfiffiger?) Handelsvertreter gewesen sein, der dir Quatsch erzählt hat.

Ja genau "pfiffig". :zwinker:
Er hat mir nicht wirklich versucht etwas anzudrehen, so etwas wie Werbung/Flyer hatter er nicht dabei, sondern nur den Vertrag für UnityMedia.
Er war einfach viel zu nett. Die Handelsvertreter bekommen normalerweise Prämien, wenn sie Verträge abschließen und sind deswegen auch hartnäckiger.

Das ist alles etwas komisch.
Die Nachbarn haben schon Verträge abgeschlossen, denn nach der Abschaltung der TAE Dose kann es bis zu 3 Wochen dauern bis man UM angeschlossen wird.
Das ist doch recht verdächtig.


HariBo hat geschrieben:zum Thema Auslandsgespräche würde ich mich an deiner Stelle mal über VoIP Angebote informieren, zb bei voipbuster.com , die sind meist sehr viel günstiger.

Danke für den Tipp. Gucke ich mir mal an.
nerFn
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.06.2010, 18:25

Re: Unitymedia und die Landesentwicklungsgesellschaft Nordrhein

Beitragvon HariBo » 11.06.2010, 19:19

das war mit Sicherheit kein Techniker ........
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Unitymedia und die Landesentwicklungsgesellschaft Nordrhein

Beitragvon Crazy WOM » 11.06.2010, 19:28

Hallo

Der Kabelanschluß ( Unitymedia ) und die TAE Dose ( Alice, Telekom usw. ) haben nichts miteinander zu tun.

Hier waren auch mal 2 so Typen unterwegs die den Leuten weismachen wollten das die TAE Dose getauscht werden müsste und das sie sonst demnächst kein Telefon und Internet mehr haben.

Da ich aber beides über Kabel habe ist das natürlich völliger Schwachsinn gewesen und es stellte sich heraus das die den leuten Verträge von Congster andrehen wollten.

Die "durften" und sind dann nachdem ich ihnen das erklärt habe ganz schnell wieder verschwunden und merkwürdigerweise kann ich obwohl nichts getauscht wurde immer noch Surfen und Telefonieren.

In deinem Fall dürften das auch solche "Vertreter" gewesen sein, hier haben die sich als Telekommitarbeiter ausgegeben.
Gruß

Crazy WOM
Benutzeravatar
Crazy WOM
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 22.05.2010, 16:51

Re: Unitymedia und die Landesentwicklungsgesellschaft Nordrhein

Beitragvon Matrix110 » 11.06.2010, 19:56

Ist die Telekom nicht verpflichtet überall einen Telefonanschluss zur Verfügung zu stellen per Gesetz?
Genauso wie die Post verpflichtet ist überall hin zu liefern, auch wenn es sich wirtschaftlich nicht lohnt... (Also Inseln/Alme etc., dorthin wo TNT Post etc. einfach die Briefe in den Post Briefkasten wirft und das Porto zusätzlich zahlt anstatt ihre eigenen Briefträger hinfahren zu lassen...)
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Unitymedia und die Landesentwicklungsgesellschaft Nordrhein

Beitragvon HariBo » 11.06.2010, 20:04

das ganze ist ein geschickter Versuch, UM Verträge unters Volk zu bringen
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Unitymedia und die Landesentwicklungsgesellschaft Nordrhein

Beitragvon nerFn » 11.06.2010, 23:28

Crazy WOM hat geschrieben:Hallo

Der Kabelanschluß ( Unitymedia ) und die TAE Dose ( Alice, Telekom usw. ) haben nichts miteinander zu tun.

Hi.
Das ist richtig. Nur will angeblich LEG(laut Techniker) in den nächsten Tagen die TAE abschalten und ich könnte dann nur noch den Anschluss von UM nutzen.
Der Mietvertrag wurde auch nicht dahingehend abgeändert, dass man Dienste von einem bestimmten Telekommunikationsanbieter nutzen kann. Ich habe heute, mit vor kurzem eingezogenen Mietern gesprochen.

Crazy WOM hat geschrieben:Hier waren auch mal 2 so Typen unterwegs die den Leuten weismachen wollten das die TAE Dose getauscht werden müsste und das sie sonst demnächst kein Telefon und Internet mehr haben.

Da ich aber beides über Kabel habe ist das natürlich völliger Schwachsinn gewesen und es stellte sich heraus das die den leuten Verträge von Congster andrehen wollten.

Die "durften" und sind dann nachdem ich ihnen das erklärt habe ganz schnell wieder verschwunden und merkwürdigerweise kann ich obwohl nichts getauscht wurde immer noch Surfen und Telefonieren.

In deinem Fall dürften das auch solche "Vertreter" gewesen sein, hier haben die sich als Telekommitarbeiter ausgegeben.

HariBo hat geschrieben:das ganze ist ein geschickter Versuch, UM Verträge unters Volk zu bringen


Das ist aber eine miese Masche. In meinem Fall war der Techniker recht nett, hat mich nicht versucht großartig von UM zu überzeugen. Er hinterließ bloß eine Visitenkarte, die auch echt wirkt. Dort wird er als Selbstständiger Medienberater im Auftrag der Unitymedia Group geführt.

Wie es wohl aussieht, scheint das eine Masche gewesen zu sein. Es ist ein wenig schade, dass man auf derartige Tricks zurückgreifen muss.
Ich werde wohl erstmal die Tage abwarten , gucken was passiert und ob die mich wirklich abschalten. :hammer:

Danke für die schnellen Antworten

Gruß nerFn
nerFn
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.06.2010, 18:25

Re: Unitymedia und die Landesentwicklungsgesellschaft Nordrhein

Beitragvon gordon » 12.06.2010, 00:09

Medienberater sind freie Handelsvertreter, und keine Techniker.
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Unitymedia und die Landesentwicklungsgesellschaft Nordrhein

Beitragvon Crazy WOM » 12.06.2010, 00:43

Hallo nerFn

nerFn hat geschrieben:...
Das ist richtig. Nur will angeblich LEG(laut Techniker) in den nächsten Tagen die TAE abschalten und ich könnte dann nur noch den Anschluss von UM nutzen.
Der Mietvertrag wurde auch nicht dahingehend abgeändert, dass man Dienste von einem bestimmten Telekommunikationsanbieter nutzen kann. Ich habe heute, mit vor kurzem eingezogenen Mietern gesprochen....

Gruß nerFn


Ich glaube kaum das soetwas überhaupt vom Vermieter "gesetzlich" durchsetzbar wäre.

Mir vorzuschreiben von welchem Anbieter ich Telefon und Internet beziehe.

Und wir sollten die Leute auch nicht auf solche "Ideen" bringen. :nein:
Gruß

Crazy WOM
Benutzeravatar
Crazy WOM
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 22.05.2010, 16:51

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste