- Anzeige -

Probleme Verfügbarkeit

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Probleme Verfügbarkeit

Beitragvon Smokey » 08.06.2010, 17:51

Moin,
nach einer wahren Kundenservice-Odyssee hoffe ich, hier ein paar Antworten zu finden, ich bin jetzt nämlich völlig verwirrt. Ich werde von Mitarbeiter zu Mitarbeiter zu Subunternehmen weitergreicht und keiner kann mir irgendetwas sagen. Zur Sachlage: Ich hab vor etw 3 Wochen DigitalTV und 1play beantragt, beides nach Verfügbarkeitscheck verfügbar. Das DigitalTVPaket kam auch prompt, konnte ich aber nicht nutzen, weil ich noch keinen analogen Anschluss habe. Laut Internet habe ich den wohl, wird angeblich über die Miete mitbezahlt. Trotzdem habe ich keine Sender und mein Vermieter hat auch bestätigt, dass er mit der UM keinerlei Vertrag abgeschlossen hat. Ich muss also einen analogen Anschluss beantragen, kann dies aber nicht, weil im Internet ja steht dass ich bereits einen habe. Die UM findet nun, dass da wohl eine Störung vorliegt, und schickt morgen einen Techniker von der KabelWest vorbei. Was der aber machen soll, ist mir schleierhaft.
Soweit, so gut. Zum Internet kam eine Auftragsbestätigung und die Angabe, ein Techniker würde sich bei mir melden. Als nach zwei Wochen sich immer noch niemand gemeldet hatte, habe ich angerufen und wurde an die KabelWest verwiesen, die dafür zuständig sei. Die KabelWest wiederrum informierte mich darüber, dass sie erstens vom Vermieter/Eigentümer ein Verbot das Haus zu betreten vorliegen hätte und zweitens sowieso nicht dafür zuständig wäre, weil eine andere Firma einen Verteilerkasten dort hätte. Mein Vermieter hat darauf eine schriftliche Bestätigung geschickt, dass er nie ein Verbot erteilt habe und ausdrücklich Erlaubnis erteile. Außerdem habe ich die andere Firma angerufen, die meinten, ja, sie wären für den Verteilerkasten zuständig, aber das Haus wäre noch nicht ans Netz angeschlossen, das müsste der Eigentümer erst mal Kabel verlegen lassen.
Das ist falsch. Das Haus liegt in der Klever Innenstadt und ist mit allem ausgestattet. Mein Vermieter hat dies bestätigt, und alle anderen Parteien des Hauses haben sowohl Internet als auch Telefon als auch Kabel. Wie kann also eine Firma einen Verteilerkasten im Haus haben das angeblich nicht erschlossen ist?
Mein letzter Anruf ergab nun plötzlich, dass die UM bei mir gar kein Internet anbietet, obwohl ich eine Auftragsbestätigung vorliegen habe. Ich könne ich bei ihnen wohl Kabel bekommen, aber weder Internet noch Telefon.
Dies alles nach vielen Telefonaten meinerseits und meines Vermieters.
Ich werde morgen auf den Techniker warten und sehen, was der nun eigentlich da machen will. Ich möchte die Auftragsbestätigung für Internet gerne kündigen, aber das DigitalPaket behalten. Gibt es vielleicht jemanden der mir erklären kann wie ein Anbieter Kabel aber weder Telefon noch Internet in einem vollständg erschlossenen Haus anbietet, aber erst einmal vorgaukelt, Internet wäre verfügbar? Ist so etwas rechtens?
Vielen Dank!
Smokey
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 08.06.2010, 17:31

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 34 Gäste