- Anzeige -

Fragen zum Umstieg auf Unitymedia, keinen Durchblick

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Fragen zum Umstieg auf Unitymedia, keinen Durchblick

Beitragvon fatpara » 04.06.2010, 18:27

Hallo,
wir überlegen aus gegebenem Anlass (WM) den Fernsehempfang auf HDTV umzustellen. Beim rechnen ist mir dann aufgefallen, dass eine komplette Umstellung, also von Telefon & Internet zusätzlich zum Fernseher, günstiger sein müsste als die jetztigen Kosten.
Ich bin jedoch extrem unsicher was die Umstellung angeht. Wir haben einen meines Wissens nach HD fähigen Fernseher, eine ISDN Anlage, einen Router..
Schön wäre es wenn diese Geräte wie jetzt auch weiter genutzt werden könnten ohne groß umzustellen.
Telefon & Internet beziehen wir momentan von NetCologne. Da wir dort jedoch kein HDTV bekommen können ist mir der Gedanke des 3play Angebots gekommen.
Wäre ja gut alles "unter einem Dach" zu haben. Ich hatte mal eine Skizze der Telefonanlage/Router/etc gemacht, aber jemand meinte schon, dass ich das nicht korrekt abgezeichnet hätte. Kann man mit einem Foto des Aufbaus etwas anfangen?
Zum Fernsehen: Wir haben 3 Fernseher von denen momentan 2 genutzt werden, eventuell soll der 3. aber auch noch angeschlossen werden. Nur an dem Flachbildfernseher ist aber ein HD Empfang nötig. Die anderen sollen weiter analog betrieben werden. Ist nach der Umstellung mit Dose, Modem, etc das so möglich? Das also die beiden Fernseher weiterhin über das analoge Kabel Empfang haben?
Der Flachbildfernseher ist ein "Sony Bravia KDL-32W4000". Laut Angaben mit eingebautem Tuner oder Dekoder.. bin mir bei der Bezeichnung nicht sicher.
Kann man hier nur mit einer Smartcard die Basis-Programme empfangen?
Das wäre noch ein anderer Punkt: nur die kostenlosen HD Sender sind interessant. Die verschlüsselten Privaten sind irrelevant. Hier können ja weiterhin die Privaten im alten Format empfangen werden, oder?
Leider in meinen Augen alles sehr verwirrend.. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
fatpara
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.06.2010, 17:44

Re: Fragen zum Umstieg auf Unitymedia, keinen Durchblick

Beitragvon conscience » 04.06.2010, 19:03

Hast Du MultiKabel von NC?
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Fragen zum Umstieg auf Unitymedia, keinen Durchblick

Beitragvon fatpara » 04.06.2010, 19:29

Nein, Doppel-Flat 6000 mit ISDN.
fatpara
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.06.2010, 17:44

Re: Fragen zum Umstieg auf Unitymedia, keinen Durchblick

Beitragvon conscience » 04.06.2010, 19:47

Hallo.
fatpara hat geschrieben:Hallo,
wir überlegen aus gegebenem Anlass (WM) den Fernsehempfang auf HDTV umzustellen. Beim rechnen ist mir dann aufgefallen, dass eine komplette Umstellung, also von Telefon & Internet zusätzlich zum Fernseher, günstiger sein müsste als die jetztigen Kosten.
Ich bin jedoch extrem unsicher was die Umstellung angeht. Wir haben einen meines Wissens nach HD fähigen Fernseher, eine ISDN Anlage, einen Router..
Schön wäre es wenn diese Geräte wie jetzt auch weiter genutzt werden könnten ohne groß umzustellen.
Deine ISDN TKA macht TelefonPlus notwendig.
Telefon & Internet beziehen wir momentan von NetCologne. Da wir dort jedoch kein HDTV bekommen können ist mir der Gedanke des 3play Angebots gekommen.
Wäre ja gut alles "unter einem Dach" zu haben. Ich hatte mal eine Skizze der Telefonanlage/Router/etc gemacht, aber jemand meinte schon, dass ich das nicht korrekt abgezeichnet hätte. Kann man mit einem Foto des Aufbaus etwas anfangen?
Zum Fernsehen: Wir haben 3 Fernseher von denen momentan 2 genutzt werden, eventuell soll der 3. aber auch noch angeschlossen werden. Nur an dem Flachbildfernseher ist aber ein HD Empfang nötig. Die anderen sollen weiter analog betrieben werden. Ist nach der Umstellung mit Dose, Modem, etc das so möglich? Das also die beiden Fernseher weiterhin über das analoge Kabel Empfang haben? Im Prinzip ja.
Der Flachbildfernseher ist ein "Sony Bravia KDL-32W4000". Laut Angaben mit eingebautem Tuner oder Dekoder.. bin mir bei der Bezeichnung nicht sicher.
Kann man hier nur mit einer Smartcard die Basis-Programme empfangen? An besten den Händler fragen.
Das wäre noch ein anderer Punkt: nur die kostenlosen HD Sender sind interessant. Die verschlüsselten Privaten sind irrelevant. Hier können ja weiterhin die Privaten im alten Format empfangen werden, oder? Das analoge Signal wird duch den Auftrag von 3 Play nicht abgeschaltet und bleibt empfangbar. In den nächsten Jahren ist mit einer "schleichenden" Abschaltung des analogen Signals im Kabelnetz zu rechnen
Leider in meinen Augen alles sehr verwirrend.. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.


Gruß
Conscience
Zuletzt geändert von conscience am 04.06.2010, 19:57, insgesamt 1-mal geändert.
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Fragen zum Umstieg auf Unitymedia, keinen Durchblick

Beitragvon conscience » 04.06.2010, 19:54

Hallo.

PS Wo ist deine Skizze?

Grobaufbau

Strasse Hause -> Keller -- Wohung, Büro etc. pp
---> ÜP <-> Vr <-> Vt. ----- MMA --- MTA --- FB --- ISDN TKA - Tel1 / Tel2 / Fax
an der MMA --- Receiver oder TV mit Ddigitaltuner
am Vr ------ AD --- TV Analog ein oder mehrere TV Geräte

ÜP Übergabepunkt
Vr Verstärker im Haus
Vt Verteiler
MMA Multimedia-Antennendose
MTA Modem
FB Fritz.Box
TKA Telekommunikationsanlage ISDN


Grüße
Conscience
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Fragen zum Umstieg auf Unitymedia, keinen Durchblick

Beitragvon fatpara » 05.06.2010, 12:12

Ähm.. bei mir sieht eine "Skizze" dann eher so aus :D
(wie gesagt, angeblich ist das Kabel vom Splitter kommend falsch. Oder so.)
Bild
fatpara
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.06.2010, 17:44

Re: Fragen zum Umstieg auf Unitymedia, keinen Durchblick

Beitragvon fatpara » 06.06.2010, 18:53

Die Skizze habe ich oben nachgereicht.
fatpara
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.06.2010, 17:44

Re: Fragen zum Umstieg auf Unitymedia, keinen Durchblick

Beitragvon albatros » 07.06.2010, 08:53

Zum Telefon:
Unter der Voraussetzung, dass dein TV-Kabel an der gleichen Stelle ankommt wie der Telefonanschluss wäre folgende Verkabelung möglich:
Telefondose fällt weg, wenn dort die erste TV-Dose sitzt, hinter der alle anderen TVs sitzen, käme dort eine Multimediadose hin, an der das Kabelmodem hängt.
An der Stelle, wo der DSL-Splitter steht, kommt eine Fritz-Box mit internem S0-Bus, z.B. die bei Telefon+ mitgelieferte 7170. (Wenn Du kein Telefon+ nimmst, kannst Du nur eine ISDN-Telnummer portieren).
Die restliche Verkabelung könnte so bleiben.
Zum TV: Ob Du in Deinem TV-Gerät ohne Zusätze eine UM-Smartcard verwendne kannst, kann ich nicht sagen. In der Regel benötigt man aber irgendein CAM-Modul, welches die Smartcard aufnimmt.
ARD, ZDF und Arte-HD kannst Du mit jedem TV.Gerät, welches einen HD-fähigen DVB-C-Tuner eingebaut hat, ohne Smartcard empfangen.
Unitymedia 3Play 100 - Telefon komfort
FritzBox 6360
Horizon Recorder + HD-Option
albatros
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 988
Registriert: 21.01.2009, 18:49

Re: Fragen zum Umstieg auf Unitymedia, keinen Durchblick

Beitragvon fatpara » 07.06.2010, 13:08

Wie jetzt? Also auch jetzt schon? Ohne auf HD geschaltet zu sein?
fatpara
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.06.2010, 17:44

Re: Fragen zum Umstieg auf Unitymedia, keinen Durchblick

Beitragvon Kwai » 07.06.2010, 14:21

Es gibt keine Unterschied bei dem "digitalen" oder "analogen" Kabelanschluss.


Sobald Du mit einem DVB-C Gerät dranngehst hast du die HD Sender.
Benutzeravatar
Kwai
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 63
Registriert: 13.01.2010, 13:38
Wohnort: Aachen

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yahoo [Bot] und 11 Gäste