- Anzeige -

Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitragvon PinkyBrain » 17.05.2010, 20:35

Also ich habe noch nie gesehen das UM ein anschluss kündigt weil der nicht nach Norm gebaut wurde! Habe leider gerade keine Technische Richtline zur Hand um nachzulesen wieviel Druchgangsdosen im Baum sein drüfen!

Ruf an melde Störung! Gut ist

Messgeräte sind doch "billig" *gg* nur für den einmaligen Einsatz ist es sicherlich nicht Ratsam sich ein Gerät zukaufen zumal du nichtmal einen "gülitgen" Kanalplan hättest! Spass bei Seite!

Klar kosten die dinger eine menge Kohle! Bin leider nicht in der nähe von FFM sonst wäre ich auch so vorbei gekommen! Nur zufriedene Kunden sind gute Kunden ist mein Motto!!!!
PinkyBrain
Kabelexperte
 
Beiträge: 152
Registriert: 02.04.2010, 09:56

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitragvon Bastler » 17.05.2010, 20:45

Gerade in einer privaten HVA hat UM eigentlich auch gar nichts vorzuschreiben :zwinker: .
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5243
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitragvon Nephilim » 17.05.2010, 20:57

Bastler hat geschrieben:Gerade in einer privaten HVA hat UM eigentlich auch gar nichts vorzuschreiben :zwinker: .

Das stimmt, vorzuschreiben haben sie nichts.
Aber sie haben eben das Recht einen Anschluss jederzeit (fristgemäß) zu kündigen. Ich könnte das sogar nachvollziehen. Altertümliche Konstellationen können nun mal (wie in meinem Fall) recht wartungsintensiv sein und somit nicht gerade eine "Cashcow".


PinkyBrain hat geschrieben:Also ich habe noch nie gesehen das UM ein anschluss kündigt weil der nicht nach Norm gebaut wurde! Habe leider gerade keine Technische Richtline zur Hand um nachzulesen wieviel Druchgangsdosen im Baum sein drüfen!

Ruf an melde Störung! Gut ist

Messgeräte sind doch "billig" *gg* nur für den einmaligen Einsatz ist es sicherlich nicht Ratsam sich ein Gerät zukaufen zumal du nichtmal einen "gülitgen" Kanalplan hättest! Spass bei Seite!

Klar kosten die dinger eine menge Kohle! Bin leider nicht in der nähe von FFM sonst wäre ich auch so vorbei gekommen! Nur zufriedene Kunden sind gute Kunden ist mein Motto!!!!

Es ehrt dich, dass du auch "einfach so" helfen würdest, aber das würde ich gar nicht wollen. Jeder Mensch sollte für seine Arbeit entsprechend entlohnt werden. Ich bin selber in der Beratung tätig (IT und hab deswegen auch ein bisschen! Ahnung von technischen Dingen) und helfe auch gerne. Aber alle Hilfestellungen, die über ein geringes Maß hinaus gehen, möchte ich auch bezahlt bekommen. Ein geringes Maß ist für mich ein Telefonat oder eben mal auf einen Forumpost zu antworten. ;) (Bei Menschen die ich näher kenne gestaltet sich das natürlich anders.)

Ich werde nochmal bei UnityMedia anrufen und mein Glück versuchen. ... ist halt schon das 3. mal innerhalb von 2,5 Jahren. :(
(Wobei ich für einmal nichts konnte ... da war das Problem hausgemacht. Ein Techniker hat den Hausverstärker so eingestellt, dass mein Rückkanal nicht mehr funktioniert hat.)
Ich werde euch hier auf dem Laufenden halten.

LG
Chris
Nephilim
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 17.05.2010, 12:19

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitragvon PinkyBrain » 17.05.2010, 20:59

Wie umständlich wäre es ein kabel vom Keller zu dir nach oben zu ziehen? Alter Schronstein etc?
PinkyBrain
Kabelexperte
 
Beiträge: 152
Registriert: 02.04.2010, 09:56

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitragvon Dinniz » 17.05.2010, 21:00

PinkyBrain hat geschrieben:7te Dose 4dB MMD S4 67dB S24 66dB K25 64dB MER bei 442mhz 37,1db BER 1.0E-9 VOR

Die Dose gehört am Ende eigentlich nicht rein.
So einen Aufbau hat man aber wirklich selten.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10370
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitragvon Nephilim » 17.05.2010, 21:08

PinkyBrain hat geschrieben:Wie umständlich wäre es ein kabel vom Keller zu dir nach oben zu ziehen? Alter Schronstein etc?

Hatte ich mit einem ambitionierten Techniker auch schon drüber philosophiert, ist aber leider unmöglich, da das Kabel vom Dach aus "nach unten" geht ... durch alle Wohnungen, die übereinander liegen, durch.
Ich hab mich auch schon gefragt, welcher Vollpfosten sich so eine Konstruktion ausgedacht hat ... das Haus ist aus den 80ern! :hirnbump:
Nephilim
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 17.05.2010, 12:19

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitragvon Dinniz » 17.05.2010, 21:10

Kabel in Keller ziehen und HVA neu aufbauen ..
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10370
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitragvon PinkyBrain » 17.05.2010, 21:24

Dinniz hat geschrieben:
PinkyBrain hat geschrieben:7te Dose 4dB MMD S4 67dB S24 66dB K25 64dB MER bei 442mhz 37,1db BER 1.0E-9 VOR

Die Dose gehört am Ende eigentlich nicht rein.
So einen Aufbau hat man aber wirklich selten.


Hmm wieso sollte die nicht reingehören? Entkopplung?
PinkyBrain
Kabelexperte
 
Beiträge: 152
Registriert: 02.04.2010, 09:56

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitragvon PinkyBrain » 17.05.2010, 21:32

Habe mal bissel in der UM Vorschrift bzw. in meinem Dibcom Handbuch gesucht! Aber da steht nix davon wieviel Dosen im Druchgang genutzt werden dürfen!
PinkyBrain
Kabelexperte
 
Beiträge: 152
Registriert: 02.04.2010, 09:56

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitragvon Dinniz » 17.05.2010, 21:34

KabelBW sagt max 3 Dosen wenn alle dazwischen getauscht werden (Stand 2005).
UM macht dafür keine Angaben.
Dibkom sagt es Sternverteilung mit Multitaps.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10370
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste