- Anzeige -

Hausvernetzung bei potentiellem Neukunden

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Hausvernetzung bei potentiellem Neukunden

Beitragvon Andyy2k3 » 18.04.2010, 20:16

Ich denke gerade über einen Providerwechsel von NetCologne zu Unitymedia nach.
Unklar ist mit jedoch noch die interne Vernetzung der Hardware, die nach einem Wechsel von DSL zu Kabel ja ansteht.
Zurzeit habe ich 3 Rufnummern - 2 für das Telefon und eine für das Fax - die auf jeden Fall portiert werden müssen.
Das ganze läuft auf 2 Telefonleitung (ISDN), soweit ich weiß nicht VOIP.
Bei Unitymedia müsste ich also Telefon PLUS dazubuchen, oder?
Die nicht-ISDN-Telefone im Haus und das Fax sind an eine Eumex 800 angeschlossen.
Kann ich die nach dem Wechsel weiterbenutzen, oder muss ich dafür die Fritz!Box 7170 verwenden, die in Telefon PLUS enthalten ist?
Ich habe hier eine Grafik erstellt, aus der Ihr meine jetztige Verkabelung entnehmen könnt:

http://twitpic.com/1gmk6m/full

Also, was muss an der Hardware und der Verkabelung nach einem Wechsel alles geändert werden?

Andyy2k3
Zuletzt geändert von Andyy2k3 am 18.04.2010, 20:24, insgesamt 1-mal geändert.
Andyy2k3
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 18.04.2010, 19:58
Wohnort: Bonn

Re: Hausvernetzung bei potentiellem Neukunden

Beitragvon Bastler » 18.04.2010, 20:24

Das Bild kann man nicht sehen, aber die Eumex kann normalerweise bleiben. Die FritzBox simuliert mehr oder weniger den NTBA dafür, d. H. sie stellt den S0 bereit (der aber eigentlich nur ein gefakter S0 Bus ist). Du solltest dir aber im klaren sein, dass TelefonPlus auch reine Internettelefonie (nicht mal VOC) ist.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5243
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Hausvernetzung bei potentiellem Neukunden

Beitragvon Andyy2k3 » 18.04.2010, 20:27

Bild ist gefixt.
Ohne Telefon PLUS hat man VoC und nicht VoIP? Hat VoIP Nachteile gegenüber VoC?
Andyy2k3
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 18.04.2010, 19:58
Wohnort: Bonn

Re: Hausvernetzung bei potentiellem Neukunden

Beitragvon Matrix110 » 18.04.2010, 21:59

Telefon Plus zwackt im Gegensatz zum normalen TV bei deiner Internet Bandbreite was ab. (Das normale Telefon hat ne eigene reservierte Bandbreite) allerdings managed die Fritzbox das mit Priotisierung intern, sodass man nichts mitbekommt, die verwendeten Datenraten sind auch sehr gering selbst wenn 2 Leute Telefonieren.

Das sind die Nachteile, die Vorteil sind: Fritzbox(sehr viele EInstellungsmöglichkeiten etc. etc.), 2 Leitungen, 3 Rufnummern
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Hausvernetzung bei potentiellem Neukunden

Beitragvon Andyy2k3 » 19.04.2010, 07:47

Kann ich denn die Eumex irgendwie and die Fritzbox anschließen?
Andyy2k3
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 18.04.2010, 19:58
Wohnort: Bonn

Re: Hausvernetzung bei potentiellem Neukunden

Beitragvon koax » 19.04.2010, 08:33

Andyy2k3 hat geschrieben:Kann ich denn die Eumex irgendwie and die Fritzbox anschließen?

Ja, wie sch schon Bastler schrieb. Wenn Du sie weiterhin benutzen willst, musst Du sie an die Fritzbox anschließen. Sie käme an den S0-Anschluss (ISDN) der Fritzbox
Allerdings solltest Du überlegen, ob Du sie überhaupt noch brauchst, denn die zur Verfügung gestellte Fritzbox beinhaltet ja auch eine Telefonanlage mit ISDN-Anschluss und Analog-Anschlüssen.
Die bisherige Fritzbox brauchst Du auf keinen Fall mehr.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Majestic-12 [Bot] und 21 Gäste