- Anzeige -

Passende Multimediadose / Internet im ganzen Haus

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Passende Multimediadose / Internet im ganzen Haus

Beitragvon Equicon » 17.12.2009, 14:22

Hallo,

vorgestern wurde mir vom Dortmunder UM-Sub, der sehr freundlich und kompetent war, 3Play 20.000 eingerichtet. Im Arbeitszimmer wurde die Multimediadose BTV 1265 DATA gesetzt, die durchgeschliffen ist. Ich habe an 5 weiteren Stellen im Haus "normale" 2 Dosen, von den ich zunächst 3 gegen Multimediadosen austauschen möchte. Die Idee dahinter ist das WLAN abzuschalten und in den drei Zimmern über die Multimediadose und jeweils ein Modem ins Internet zu gehen. Ein Versuch über das Stromnetz zu gehen (Devolo dlan 200) hat leider nicht geklappt.

In den 3 Zimmern kommt in der Dose jeweils nur ein Kabel an. Ich habe versucht über den Elektrofachhandel in Dortmund 3 btv 0665 Stichleitungsdosen zu bekommen, was aber nicht möglich war. Jetzt denke ich daran zu Conrad zu fahren, um mir dort 3 Axing BSD 965 zu kaufen; es soll halt schnell gehen.

Den Sub habe ich auch schon kontaktiert aber dort müßte ich länger auf einen Termin warten.

Nun kommen mir aber Zweifel ob das alles so einfach geht (Dose und Modem in jedem Zimmer) und ob die Dose überhaupt die Richtige ist. In verschiedenen Foren habe ich etwas über Dämpfung und Stich- bzw. Durchgangsdosen gelesen......ohne es aber wirklich verstanden zu haben.

Für Eure Hilfe/Anregung und auch Kritik wäre ich sehr dankbar.
Equicon
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 17.12.2009, 14:08

Re: Passende Multimediadose / Internet im ganzen Haus

Beitragvon Dr.Wahn » 17.12.2009, 16:53

Du willst dir wirklich mehr als ein Modem mieten?
Dann wird es aber Teuer. Ein Modem pro Anschluss und Vertrag.

Warum legst du dir nicht einen Router zu und verlegst dir Netwerkkabel, wenn du kein WLan willst.
Kommt dir auf jeden fall billiger. Ich habe Devolo200 hier laufen, da ich keine möglichkeit habe vom keller ins Schlafzimmer für meine DBox2 zu kommen.
Für alle anderen Anschlüsse habe ich Cat6 liegen
Das mit dem Devolo 200 (Powerline) macht Probs wenn die Räume durch unterschiedliche Phasen deines
Stromnetzes versorgt werden. Dann benötigst du einen Phasenkoppler.

Info
http://board.gulli.com/thread/805708-dlan-so-erkenne-ich-dass-kein-phasenkoppler-benoetigt-wird

Was ist ein Phasenkoppler?

Info

http://de.wikipedia.org/wiki/Phasenkoppler

Der Einbau sollte durch einen Fachmann gemacht werden!
Bild
Bild Bild
Bild


HD UM Ci+ Modul, UM Festplattenreceiver, Dreambox 7020HD, Dreambox 800HD se V2, Dreambox 800HD se
Benutzeravatar
Dr.Wahn
Kabelexperte
 
Beiträge: 150
Registriert: 15.08.2008, 13:23
Wohnort: Gladbeck

Re: Passende Multimediadose / Internet im ganzen Haus

Beitragvon Equicon » 17.12.2009, 17:10

Neh, mieten will ich mir die nicht. Ich habe gerade 4 von dem Motorola SBV5121 in verschiedenen Bucht-Versteigerungen bei Preisen zwischen 5 und 10 Euro gekauft. Da ich keine Leerrohre liegen habe und Devolo nicht klappt, schien mr die Modemlösung die Einfachste zu sein.
Equicon
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 17.12.2009, 14:08

Re: Passende Multimediadose / Internet im ganzen Haus

Beitragvon Dlog » 17.12.2009, 17:15

aber du hast ja dann kein heimnetzwerk das über einen anschluss raus geht sondern 4 einzelne internet anschlüsse....das wären dann mal eben schicke 120 euro im monat

also da würde ich mir wirklich lieber cat5 kabel verlegen statt sowas zu machen


ach und so nebenbei: wenn du das wlan nicht haben willst wegen der bösen bösen strahlung, dann freu dich: bei netzwerk über stromkabel hast du eine wesentlich höhere strahlenbelastung in der wohnung als mit wlan....denn die stromkabel sind für solch hohe frequenzen überhaupt nicht abgeschirmt und dienen dann als leistungsstarke antenne (und zwar jedes stromkabel auf der phase, die du benutzt)
Dlog
Kabelexperte
 
Beiträge: 181
Registriert: 25.10.2009, 19:48

Re: Passende Multimediadose / Internet im ganzen Haus

Beitragvon Invisible » 17.12.2009, 17:29

Glückwunsch für die gewonnenen Versteigerungen. 4 Menschen sind jetzt happy das sie ihren Elektroschrott los sind.
Mit den Modems kannst du überhaupt gar nichts anfangen!
Ein Kabel ist immer die beste, schnellste und sicherste Lösung, auch wenn das verlegen erst einmal weh tut.
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet
Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2008, 23:04

Re: Passende Multimediadose / Internet im ganzen Haus

Beitragvon Equicon » 17.12.2009, 17:40

Natüüüüürlich würde ich mir, falls ich noch einmal neu bauen würde, im ganzen Haus entsprechendes CAT Kabel verlegen. Das dies die beste Lösung ist steht auch für mich, als Laien, außer Frage. Nur werde ich nicht die Wände des Hauses aufreißen, um neue Kabel zu verlegen. Wie schon gesagt....keine Leerrohre vorhanden.

Und Wlan ist schon okay. Da ich aber ein recht großes Haus habe, muß ich mit 2 Repeatern arbeiten, um dann nur noch 1/4 der Leistung am Rechner zu haben.

Der Techniker der für UM in meinem Haus gearbeitet hat, sagte mir, ich könne überall im Haus wo ich eine bereits vorhanden Kabeldose habe, diese durch eine Mutimediadose ersetzten und dann auch an dieser Stelle Inernet "empfangen" . Das machte mir nicht den Eindruck, als ob ich auch für jede Dose einen eigenen Vertrag bräuchte. Täusche ich mich da? Wenn ja, wäre das nämlich sehr wichtig. Dann bliebe es eben beim Wlan.......sehr zum Ärger meiner Kinder.
Equicon
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 17.12.2009, 14:08

Re: Passende Multimediadose / Internet im ganzen Haus

Beitragvon Invisible » 17.12.2009, 18:00

Es ist eigentlich recht einfach: es gibt ein Modem. Wo sich dieses Modem befindet in deiner Hausanlage ist relativ egal. (wenn die Pegel passen) Hinter diesem Modem beginnt dein Netzwerk. (CAT-Verkabelung, WLAN oder was auch immer.) Also genau wie beim herkömmlichen DSL.
Der Unterschied: auf der Leitung sind mehrere Modems möglich, nur jedes Modem bedeutet ein seperater Vertrag.

Lass dir doch zum Spaß einmal ein Angebot vom Elektrobetrieb deines Vertrauens erstellen für eine CAT-Anbindung. Für den Preis der beschriebenen Hardware mit 2 Repeatern kann man etliche Meter CAT-Leitung legen lassen.....

Alternativ könnte man vielleicht eine CAT-Leitung in den "Kinderflügel der Villa" :zwinker: legen und dort einen zweiten kaskadierten (hintereinandergeschalteten) WLAN-Router betreiben.
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet
Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2008, 23:04

Re: Passende Multimediadose / Internet im ganzen Haus

Beitragvon Equicon » 17.12.2009, 19:37

Vielen Dank für die Aufklärung. Äh.....falls dann jemand einige Modem günstig braucht... :D Na gut, Pech gehabt. Da habe ich den Techniker wohl falsch verstanden; wäre auch zu schön gewesen. Obwohl ich zugeben muss, dass ich die Technik noch nicht ganz verstanden habe.

Grundsätzlich kommt das Signal ja über den Verstärker auf meine Verteilung, die dann wieder in alle Räume führt. Das Signal liegt somit auch an jeder Dose an. Was passiert wenn, wenn ich nun überall Breitband Multimediadosen installiert habe und gleichzeitig mehr als ein Modem anschließe? Ist dann das 2., 3. usw. Modem tot? Zieht das erste Modem das Signal aus der Leitung?
Equicon
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 17.12.2009, 14:08

Re: Passende Multimediadose / Internet im ganzen Haus

Beitragvon HariBo » 17.12.2009, 20:23

deine gekauften Modems machen ausser heftiges blinken gar nichts
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Passende Multimediadose / Internet im ganzen Haus

Beitragvon Invisible » 17.12.2009, 21:48

Betrachte deine ebay-Modems einfach wie ein Handy ohne SIM-Karte: technisch völlig funktionsfähig, aber unbrauchbar. Mit deinem "UM-Modem" erkennt das Netz wer du bist, welche Geschwindigkeit du gebucht und bezahlt hast und deine zugeordnete Telefonnummer(n). (das ist etwas vereinfacht, also bitte an die Techniker:nicht schlagen! :smile: )
Das Modem klaut kein Signal, theoretisch kannst du dutzende Modems betreiben. Nur diese müssen freigeschaltet sein. Das bedingt jedesmal einen neuen Vertrag da an jedem Modem der komplette Funktionsumfang eines separaten Anschlusses zur Verfügung steht. (d.h. auch eine komplett eigene Bandbreite, eigene Rufnummer)

Und um der Frage vorzubeugen: Nein, es gibt keine "geklonten" Modems die als ein Anschluss funktionieren und abgerechnet werden.
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet
Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2008, 23:04

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 30 Gäste