- Anzeige -

Wechsel von 1&1 zu UnityMedia - Viele offene Fragen

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Wechsel von 1&1 zu UnityMedia - Viele offene Fragen

Beitragvon homer092 » 14.12.2009, 20:40

Hallo erstmal !

Ich habe einige dringende Fragen die ich leider nicht beantwortet bekomme. Ich muss diesen Monat meinen 1&1 Vertrag kündigen wenn ich noch wechseln will. Ich habe zurzeit T-ISDN und DSL bei der Telekom. Außerdem 3DSL bei 1&1. Alles in allem kommen im Monat so 65 EUR nur für DSL + Grundgebühren zusammen.

ICh will jetzt zu Unitimedia wechseln wo wir auch schon TV analog haben. Dazu habe ich ein paar fragen:

1) Kann ich wenn ich das Komplettpaket habe mit Digital TV trotzdem weiter ohne Reciever analog gucken? da wir 4 Fernseher haben und im Kinderzimmer erstmal keinen Reciever wollen, also erstmal weiter digital.

2) Wie ist das mit 2. Rufnummer. Geht das nur mit den 5EUR extra? Und ist das vom Anschluss her ein Problem mit der bestehenden FritzBox Fon?

3) Ist es wichtig wie alt die TV-Kabel im Haus sind und ob diese zu jeder Dose einzelnd gehen oder geschleift sind? (Bei DVB-S ist das ein Problem, bei DVB-K weiß ich es nicht).

4) Gibt es irgendwelche bekannten Hürden / Irgendwas zu beachten beim Wechsel?

Würde mich über viele Tipps und Antworten freuen, da Unitimedia leider meine Mails unbeantwortet lässt.

Vielen Dank !!!!


Gruß


Nico
homer092
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 14.12.2009, 20:38

Re: Wechsel von 1&1 zu UnityMedia - Viele offene Fragen

Beitragvon baum500 » 14.12.2009, 21:26

1. Du solltest deinen Kabelanschluss erstmal auf digital umstellen lassen, dann bekommst du einen Receiver und sparst dir 1€ im Monat.
2. Dann solltest du 3Play bestellen. Du bekommst eine 2. Receiver.

Eine 2. Telefonleitung kostet 5€.
Du kannst weiterhin analog schauen. Aus deiner Kabeldose kommen analoge und digitale Signale.
Beim Wechsel solltest du (falls nicht gewünscht) das Sicherheitspaket kündigen. Das ist 3 Monate gratis, steht aber auch alles im Kleingedrukten.
Benutzeravatar
baum500
Kabelexperte
 
Beiträge: 178
Registriert: 12.05.2009, 21:18
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Wechsel von 1&1 zu UnityMedia - Viele offene Fragen

Beitragvon Radiot » 15.12.2009, 17:52

Hi,
3. alte Kabel sind meisst nicht so dolle, kann laufen, muss aber nicht.

4. Wenn du in einem Mehrfamilienhaus wohnst, solltes du die Genehmigung deines Vermieters haben, das an der Kabelanlage gearbeitet werden darf.

Gruss
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

Re: Wechsel von 1&1 zu UnityMedia - Viele offene Fragen

Beitragvon Dlog » 17.12.2009, 06:50

von welcher fritzbox sprechen wir hier? der mit 4 lan-ports? weil dann kannst du die weiterhin nutzen....der amts-anschluss der fritzbox kommt dann an den analog-anschluss des modems von unitymedia
zudem kann man die fritzbox auch mit kabel nutzen (was beim paket telefon plus auch der fall ist)....dabei wird der erste lan-port zur wan-schnitstelle fürs modem umfunktioniert

zu den telefonnummern: du kannst natürlich die 5 euro im monat mehr ausgeben, dann bekommst du aber einen zweiten analogen anschluss....und 2 analoge anschlüsse kann die fritzbox nicht gebrauchen, weil die eben nur einen amtsanschluss hat.....dann bräuchtest du schon telefon plus (kostet auch 5 euro) zu dem du eine zusätzliche fritzbox bekommst, die aber dann vom techniker eingestellt wird
alternativ kannst du auch ganz normal eine telefonnummer zu UM portieren lassen und alle anderen, die du noch behalten willst, zu sipgate.de oder einem anderen voip anbieter.....wenn du da nicht auf die festnetzflat angewiesen bist, dann ist das billiger (viele haben oft eine telefonnummer mit der sie raustelefonieren und mehrere andere nummern auf denen sie nur angerufen werden)
Dlog
Kabelexperte
 
Beiträge: 181
Registriert: 25.10.2009, 19:48


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 41 Gäste